Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Kaufsignale – der Bullenmarkt geht in die nächste Runde

Vor zwei Wochen habe ich an dieser Stelle für Sie die charttechnische Situation des DAX analysiert. Mein Fazit lautete dabei: „Schwächephasen, wie wir sie gerade erleben, sind für mich Einstiegsgelegenheiten“. Diese Einschätzung bestätigt sich jetzt.

Mittelfristige Aufwärtstrendlinie bestätigt

In meiner DAX-Analyse vor zwei Wochen schrieb ich Ihnen: „In der vergangenen Woche hat der DAX nahezu punktgenau an der seit Mitte Oktober gültigen, mittelfristigen Aufwärtstrendlinie bei gut 11.300 Zählern nach oben gedreht.

Nach einem Anstieg auf über 11.700 Punkte geriet der Index gestern allerdings wieder unter Druck und fiel erneut in diese Region zurück. Nun geht es darum, diese Trendlinie weiter zu verteidigen.“

Die angesprochene mittelfristige Aufwärtstrendlinie wurde in der Folge zwar zweimal kurzzeitig unterschritten. Dabei fiel der DAX zeitweise bis auf ein Tief bei 11.168 Punkten zurück.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Es folgte jedoch jeweils eine kräftige Erholungsbewegung. Auf dem günstigeren Niveau – rund 10% unter dem Allzeithoch – griffen die Käufer wieder zu. Damit wurde die mittelfristige Trendlinie mehrfach erfolgreich getestet.

Umkehrformation abgeschlossen

Der kräftige Anstieg gestern bestätigt die Wende. Mit einem Gap, einer Kurslücke zum Vortag, wurde die zentrale Widerstandszone zwischen 11.700 und 11.750 Punkten übersprungen und eine Umkehrformation komplettiert.

dax

Zudem gelang dem DAX damit auch der Sprung über die kurzfristige, vom Allzeithoch bei 12.391 Zählern ausgehende Abwärtstrendlinie. Damit spricht nun alles dafür, dass die Korrekturbewegung abgeschlossen und der übergeordnete Aufwärtstrend fortgesetzt werden kann.

Das Allzeithoch ist wieder ein Thema

Nach dem gesunden Rücksetzer und der dynamischen Wende stehen die Zeichen nun wieder auf steigende Kurse. Bei gut 12.000 Punkten trifft der DAX zunächst noch auf Widerstand. Kann er sich über der runden Marke etablieren, steht einem Angriff auf das Allzeithoch bei 12.391 Zählern nichts im Wege.

Wird auch diese Hürde genommen, ist der Weg für weitere Kurssteigerungen frei. In diesem Fall traue ich dem DAX für die nächsten Monate Notierungen oberhalb von 13.000 Punkten zu.

Unterstützung von der Wall Street

Bei diesem Vorhaben bekommt der DAX nun auch Unterstützung von der Wall Street. In New York markierten der Dow Jones wie auch der breit gefasste S&P 500 zum Wochenauftakt neue historische Höchststände.

Nachdem die US-Indizes seit Januar in einer engen Spanne seitwärts gependelt waren, zeichnet sich nun ein Ende der Konsolidierung ab. Können sich Dow & Co. über ihren bisherigen Hochs etablieren, steht nach der engen Seitwärtsbewegung ein weiterer Trendschub an.

Der Bullenmarkt geht in die nächste Runde

Die Aktienmärkte diesseits und jenseits des Atlantiks liefern also reichlich positive Signale. All das deutet darauf hin, dass der Bullenmarkt nach der gesunden Atempause jetzt in die nächste Runde geht.

20. Mai 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt