Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Lateinamerika: Zeit für Kurs-Phantasie

Börsenweisheiten gibt es zuhauf. Nicht jede ist für Sie als Aktien-Investor sinngebend. Doch einige sind durchaus beachtenswert. Eine – meiner Ansicht nach – wertvolle Börsenweisheit lautet:

„An der Börse wird die Zukunft gehandelt!“

Diesen Fakt vergessen wir immer ganz gerne, wenn wir am Abend die Börsenberichte studieren, um zu erfahren, was die Finanzmärkte denn heute wieder bewegt hat. Daher mein Rat an Sie: Ignorieren Sie die Schlussberichte!

Zu der zitierten Börsenweisheit gibt es übrigens noch ein feines Pendant: „Beim Kauf einer Aktie muss man Phantasie haben, beim Verkauf Weisheit.“

Charttechnik hilft, Phantasie zu entwickeln

Der Fokus meines heutigen Chartanalyse-Trends-Beitrages liegt auf dem ersten Teil dieses zutreffenden Satzes. Und das aus gutem Grund:

Denn kaum etwas unterstützt Sie beim Investieren in Aktien mehr dabei, Phantasie zu entwickeln, als die Charttechnik bzw. die Chartanalyse.

Nehmen Sie nur das einfache Beispiel einer Abwärtstrend-Linie: Wird eine solche Linie im Chart nach oben durchbrochen, dann ist dies in geschätzt 95% aller Fälle das Signal für eine Trend-Wende.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Wenn Sie jedoch eine Trend-Umkehr in Betracht ziehen können, dann wächst in Ihnen auch die Bereitschaft, Kurs-Phantasie zu entwickeln. Ein schönes Beispiel dafür ist die Börsenentwicklung in Lateinamerika.

5 für Lateinamerika

Der FTSE All-emerging Latin America Allcap Index bildet die Entwicklung von 5 der wichtigsten Aktienmärkte aus der Region ab: Brasilien, Chile, Kolumbien, Mexiko und Peru. Diese 5 Nationen werden von vielen Experten als die wachstumsstärksten in Südamerika genannt.

Schauen wir uns die Index-Entwicklung einmal gemeinsam in 2 Charts an:

ftse all-emerging latin america allcap index-30-06-2016

Lateinamerika Index: 3 charttechnische Gründe für hohes Gewinnpotenzial

Der linke Monats-Chart zeigt den Kursverlauf seit Herbst 2014. Bis Mitte Januar dieses Jahres haben die indexierten Aktienkurse der genannten Lateinamerika-Staaten fast -60% an Wert verloren.

Diese Tatsache an sich lässt zunächst einmal schon ein erhebliches Erholungspotenzial erwarten, wenn eine Trend-Wende gelingt. Wie Sie im Chart unschwer erkennen können, ist der Ausbruch über den seit 2014 gültigen Abwärtstrend im März gelungen.

3 Gründe für hohes Gewinnpotenzial in Lateinamerika

3 Punkte erscheinen mir bei der Chartanalyse besonders beachtenswert:

  • Der nach Trend-Brüchen übliche Pull-Back (Rücksetzer) in Richtung der ehemaligen Trend-Linie endete Anfang Juni bei 658 Punkten. Nicht unüblich für einen Pull-Back ist ein Aufsetzen auf der Trend-Linie.

Dazu hätte der FTSE All-emerging Latin America Allcap Index indes mindestens 100 Punkte tiefer fallen müssen. Die Stabilisierung weit oberhalb dieser Marke signalisiert somit hohe Trend-Stärke.

  • Diese Trend-Stärke zeigt sich auch im rechten Tages-Chart. Sie können das am Abstand zur 200-Tagelinie erkennen, die ja bekanntlich die langfristige Tendenz eines Marktes widerspiegelt.

Die 200-Tagelinie steigt übrigens in etwa seit dem Zeitpunkt, an dem der Index seinen Pull-Back beendete. Ein steigender Langfrist-Trend ist ebenfalls positiv zu werten.

  • Der dritte und letzte Punkt betrifft die eingezeichneten grünen Linien: Diese Linien umreißen ein ansteigendes Dreieck. Die Oberseite kennzeichnet einen erhöhten Angebotsdruck, sobald dieses Niveau erreicht wird.

Die steigende Unterseite des Dreiecks verkörpert einen Wechsel zugunsten der Nachfrage auf immer höherem Niveau. Gelingt der Ausbruch über den horizontalen Widerstand, dann ist das dort liegende Angebot endgültig absorbiert – die jetzt höhere Nachfrage treibt die Notierungen nach oben.

Fazit

Genau für diesen sich anbahnenden Nachfrageüberhang sehen Sie seit gestern einen Ansatzpunkt, den ich mit dem gelben Kreis markiert habe: Der Index schickt sich an, das ansteigende Dreieck nach oben zu verlassen.

30. Juni 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Andreas Sommer. Über den Autor

Andreas Sommer ist ein absoluter Börsen-Profi. Der gelernte Bankkaufmann war 10 Jahre als Wertpapierberater bei einer großen deutschen Bank tätig.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Andreas Sommer. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt