MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Linde Aktie

Der deutsche Gas- und Engineering-Konzern Linde zählt zu den weltweit größten Anbietern von Industriegasen.

Die Kunden des Unternehmens gehören unter anderem aus der Metall-, Nahrungsmittel- oder chemischen Industrie an. In Deutschland werden knapp zehn Prozent der Gesamtumsätze der Linde AG erzielt. Wichtige Absatzmärkte sind außerdem das übrige Europa und Asien.

Der Hauptsitz des Konzerns, der 1871 gegründet wurde, liegt in München. Im Geschäftsjahr 2010 waren weltweit gut 48.000 Mitarbeiter bei Linde tätig. Seit 2003 wird die Aktiengesellschaft von Wolfgang Reitzle geleitet.

Gute Zahlen lassen Zukunftspläne von Linde gedeihen

Die Zahlen zum dritten Quartal 2011 waren ordentlich. Die Linde AG konnte die Markterwartungen teilweise leicht übertreffen. Im Vergleich zur Vorjahresperiode ist der Umsatz um etwa vier Prozent gestiegen, das EBITDA verbesserte sich sogar um rund sieben Prozent auf 804 Millionen Euro.

Nach guten Neunmonatszahlen spricht alles dafür, dass Linde  auch im Gesamtjahr 2011 ein Umsatz- und Gewinnwachstum zu verzeichnen haben wird. In den kommenden Jahren setzt der Konzern weiterhin auf die bewährte Wachstumsstrategie. Bis 2014 soll das operative Ergebnis auf rund vier Milliarden Euro gesteigert werden.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Linde Aktie mit ordentlichen fundamentalen Kennzahlen

Den Kursrutsch von Ende Juli 2011 hat die Linde Aktie inzwischen wieder kompensieren können. Die Zahlen zum dritten Quartal haben bestätigt, dass bei Linde (bislang) nichts von einem konjunkturbedingten Einbruch zu spüren ist wie es Analysten im Sommer noch befürchtet hatten.

Die fundamentalen Kennzahlen des Titels sind nach wie vor sehr ordentlich. Neben dem 15er KGV kann in erster Linie das dynamische PEG (1,1) überzeugen. Auch das Kurs-Buchwert-Verhältnis (1,8) und das Kurs-Umsatz-Verhältnis (1,4) belegen, dass die Aktie nicht zu teuer ist.

Die gute Eigenkapitalquote von etwa 40 Prozent und eine annehmbare Dividendenrendite von 2,0 Prozent runden das positive Bild ab. Insgesamt erreicht die Linde Aktie eine aus fundamentaler Sicht faire Bewertung mit Tendenz zur Unterbewertung.

Linde AG: Vor allem langfristig mit guten Aussichten

Gleich mehrere Faktoren sprechen für die Linde Aktie. Zum einen konnte das Unternehmen sehr gute Neunmonatszahlen präsentieren. Von einer Abschwächung der Konjunktur oder gar einer Krise ist bei Linde bisher wenig zu spüren.

Doch selbst wenn sich die Konjunktur noch schlechter entwickeln sollte, dürfte das die Aktiengesellschaft nicht aus der Ruhe bringen. Die Branchenvielfalt des Kundenstammes sowie wachstumsstarke Sparten wie umweltfreundliche Energie und Healthcare sichern eine gewisse Robustheit in Krisenzeiten.

Linde ist besonders in den Schwellenländern Asiens sehr gut aufgestellt. Darüber hinaus überzeugt die Linde AG mit insgesamt guten fundamentalen Kennzahlen.

Fazit: Die Linde Aktie zählt sicherlich zu den interessantesten DAX-Titeln, da sowohl die kurzfristigen als vor allem auch die langfristigen Aussichten für den Konzern sehr gut sind.

Fundamentalanalyse der Linde Aktie

Linde Aktie

* Bewertung nach Schulnotensystem

Die Kennzahlen und Auswertungen richten sich im Kern nach Benjamin Grahams Fundamentalanalyse: https://www.gevestor.de/shop/details/intelligent-investieren.html

1. Februar 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sebastian Grünewald. Über den Autor

Sebastian Grünewald ist freier Autor und Redakteur mit mehrjähriger Erfahrung. Er vermittelt einer breiten Leserschaft ökonomische Zusammenhänge und Themenfelder wie private Vorsorge und Geldanlage mit einfachen Worten.