Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Microsoft-Aktie: Xbox verliert, Unternehmen gewinnt

Auf der Gamescom in Köln kommt es derzeit wieder zum Kampf der Giganten: Microsofts Xbox One sollen gegen Sonys Playstation 4 konkurrieren.

Anleger sollten sich freuen, dass der Verlauf der Microsoft Aktie nicht nur von diesem Markt abhängt. Zuletzt war der weltgrößte Software-Hersteller in den Schlagzeilen weil er das Karriere-Netzwerk LinkedIn gekauft hat.

Die seit gestern laufende Gamescom rückt jetzt eine andere Microsoft-Sparte in den Fokus des Interesses. Allerdings hat die Spielekonsole Xbox One bereits im Vorfeld der Messe schwere Kritik einstecken müssen.

Abgeschlagen auf dem Konsolenmarkt

Laut Experten-Meinung sei Sony auf dem deutschen Konsolenmarkt nicht mehr einzuholen. Schätzungen weisen den Japanern Marktanteile von über 60% zu, wogegen Microsoft mit knapp über 15% geradezu verschwindend klein erscheint.

Weltweit kann Microsoft zwar Boden gut machen und Nintendo mit der WiiU überholen, bleibt aber trotzdem weit abgeschlagen hinter Sony zurück.

Hoffnung verspricht da nur noch die neue Xbox Scorpio, die nach Unternehmens-Aussagen die leistungsstärkste Konsole aller Zeiten werden soll. Denn auch beim Megatrend VR bleibt Microsoft zumindest bei der Konsole zurückhaltend.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Während Sony auf der Gamescom seine heißbegehrten VR-Lösungen für die PS4 präsentiert, bietet Microsoft das multidimensionale Erlebnis nur für seine Desktop-Lösung Windows 10 an.

Aber die Konsolenwelt ist eben nur eine von vielen Sparten, in denen Microsoft aktiv ist – und bei Weitem nicht die wichtigste.

Cloud-Computing als Umsatz-Garant

Im Juli hatte Microsoft überraschend positive Quartals-Zahlen veröffentlicht:

Microsoft schloss das Geschäftsjahr im Juni mit einem Umsatz-Wachstum von 2% ab, was einem Umsatz von 22,6 Mrd. US-$ gleichkommt und die Erwartungen der amerikanischen Finanz-Experten übertraf.

Der Rückgang um 3% beim Gewinn wurde v. a. durch die schwache Mobile-Sparte verursacht. Hier gingen die Einnahmen um stolze 71% zurück.

Glücklicherweise konnte dieser Rückschlag durch die zukunftsweisenden Sparten des Unternehmens zum Großteil abgefangen werden.

Die Zukunfts-Sparte ums Cloud-Computing und der Geschäftskunden-Bereich, der seit der Übernahme des neuen CEOs Satya Nadella zu einem Kernbereich ausgebaut werden soll, konnten beim Umsatz besonders punkten.

Die Cloud-Lösung Office 365 soll zukünftig der Wachstums-Treiber des Unternehmens werden.

Den Quartals-Zahlen zufolge ist dies ein aussichtsreiches Konzept, denn hier konnte trotz ohnehin hoher Marktanteile noch ein Umsatz-Zuwachs von 5% verbucht werden.

Durch die Übernahme von LinkedIn will Microsoft darüber hinaus Synergien erreichen, die beide Geschäftsfelder profitabler machen und die Marktposition stärken.

Die neuen Konzepte von Satya Nadella scheinen sich auszuzahlen.

Microsoft Aktie hält ihren Kurs

Seit 2013 ist die Microsoft Aktie auf Kurs nach oben. Von 26 US-$ konnte sie in diesem Zeitraum auf bis zu 57 US-$ steigen.

In jüngster Vergangenheit war noch einmal ein starker Schub zu verzeichnen: Allein seit Juni diesen Jahres konnte das Papier um fast 10 US-$ zulegen. Im Vorfeld der Gamescom war das Papier noch einmal leicht gefallen.

Trotzdem bleiben Experten bei der positiven Einschätzung der Aktie. Kursziele werden vermehrt über dem aktuellen Jahreshoch angesetzt – sie schwanken zwischen 60 und 70 US-$.

18. August 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt