Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Milliarden-Übernahme: BT einigt sich mit der Telekom

Die Verhandlungen liefen und sind nach kurzer Zeit erfolgreich geendet. Die British Telekom (BT) verständigt sich mit der Deutschen Telekom und der französischen Orange (ehemals France Telekom) auf eine Übernahme der britischen Tochter EverythingElsewhere (EE).

Wie die beteiligten Unternehmen mitteilten, zahlt BT für EE einen Kaufpreis von 12,5 Mrd. britischen Pfund (16,6 Mrd. Euro). Damit liegt der Kaufpreis auf erwarteter Höhe. Bis die Groß-Übernahme abgeschlossen wird, dauert es allerdings noch. BT rechnet damit, dass erst im Frühjahr 2016 der Deal abgeschlossen werden kann.

Übernahme-Welle in der Telekom-Branche dürfte sich fortsetzen

Die Übernahme vereinigt Großbritanniens größten Festnetzanbieter mit dem größten Mobilfunkanbieter. Die neue Angebotspalette wird Kabelfernsehen, Festnetz, Mobilfunk und Internet umfassen.

Damit folgt der Deal einem Trend in der Branche, der es Kunden ermöglichen soll, alle Telekom-Dienste aus einer Hand zu erhalten. Diese Motivation hat schon zu diversen Übernahmen in Europa und Amerika geführt und es ist davon auszugehen, dass die Übernahme-Aktivität hoch bleibt.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Branchenkonsolidierung in Großbritannien

In Großbritannien hat nach der Bekanntgabe von Übernahme-Gesprächen zwischen BT und den EE-Eigentümern die Deal-Lust in kürzester Zeit Fahrt aufgenommen. Die Konkurrenz wollte nicht tatenlos zusehen, wie der Branchenführer davonzieht und suchte ihrerseits nach einer passenden Verstärkung.

Erst in der Vorwoche kündigten die Nummer 2 und 4 im Markt die Prüfung eines Zusammenschlusses an. Klappt der Deal wird das Übernahme-Volumen ebenfalls jenseits der 10 Mrd. Euro-Grenze liegen.

Mit hereingezogen werden auch Sky, Virgin Media und Vodafone. Für die drei Konzerne sind verschiedene Szenarien denkbar. Auch Übernahme-Szenarien mit Sky und Virgin Media auf der Seite der Übernahme-Kandidaten und Vodafone auf Bieterseite sind nicht abwegig.

Deal im Rahmen der Erwartungen

An der Börse kam die Meldung der EE-Übernahme bei den BT-Aktionären sehr gut an. Kaufpreis und in Aussicht gestellte Synergie-Effekte überzeugen die Anleger.  In einem unveränderten Markt steigt die Aktie um rund 5% auf 4,45 GBP. Seit Aufkommen der Übernahme-Gerüchte, hat die Aktie des Bieters sogar um 23% zugelegt.

Wenn der Preis für den Bieter gut ist, lohnt sich ein Blick auf die Aktie der Verkäufer. Die Aktionäre der Deutschen Telekom reagieren auf die Dealankündigung nicht. Am Mittag notiert die Aktie – wie der Markt – unverändert. Die Telekom-Aktie hat allerdings in den vergangenen 3 Monaten gut 30% zugelegt.

Von Deutsche Telekom-Analysten ist zu hören, dass der Preis fair ist und die anderen Übernahme-Bedingungen den Erwartungen entsprochen haben.

Etwas enttäuscht reagieren die Orange-Aktionäre, die auf die Einigung mit einem Abschlag von 1,2% reagieren. Doch auch diese Aktie ist in den vergangenen Monaten gut gelaufen (+25%).

Insgesamt ist festzustellen, dass Anleger seit einigen Monaten mit Telekom-Titeln im Depot nicht schlecht gefahren sind. Angesichts positiver Branchenstudien und der hohen Übernahme-Aktivität auch nicht wirklich eine Überraschung.

5. Februar 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Jens Gravenkötter. Über den Autor

Ein gewiefter Börsen-Profi leitet die Recherche beim "Übernahme-Gewinner". Jens Gravenkötter ist Chefredakteur bei dem erfolgreichen neuen Service.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Jens Gravenkötter. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt