MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Mit Put Optionen erzielen Sie Gewinne, gerade weil ein Aktienkurs verliert

Die Zeiten, in denen die Strategie „Kaufen und Liegenlassen“ funktionierte, sind vorbei. Aktien, Rohstoffe und die wichtigsten Börsenindizes haben in den letzten Jahren und Anfang 2010 eine wahre Achterbahnfahrt hinter sich. Und das weitere Jahr verspricht keine Änderung. Die Kursschwankungen werden anhalten, eher noch deutlich zunehmen.

Sie müssen auch auf fallende Kurse setzen

Der DAX notierte im Juli 1998 mit 6.150 Punkten. Das ist exakt derselbe Punktestand wie jetzt im Mai 2010. Trader, die 1998 nur auf steigende Kurse gesetzt haben, verbuchen bis heute nur Gewinne, wenn sie oft verkauft und wieder neu gekauft hatten.

Das setzt ein perfektes Timing voraus. Ich kenne keinen Trader, der seit 10 Jahren oder mehr nur auf steigende Kurse gesetzt hat und im Gewinn ist. Sehr oft liegen diese Anleger deutlich im Minus.

Wirklich hohe und dauerhafte Gewinne haben nur die Trader erzielt, die auch auf fallende Kurse gesetzt haben.

Mit Put Optionen profitieren Sie von fallenden Märkten:

Aktien verlieren – Put Optionen gewinnen

„Wie kann das sein?“, werde ich oft gefragt. „Da verliert Aktie an Wert und ich gewinne?“ Die Antwort ergibt sich aus der Definition von Put Optionen:

Durch den Kauf einer Put Option erwirbt der Käufer das Recht, den Basiswert (zum Beispiel eine Aktie) bis zu dem in der Put Option bestimmten Datum (Verfallstag) zu dem in der Option festgelegten Preis (Basispreis) zu verkaufen.

So weit die Theorie. Ein einfaches Beispiel zeigt sofort, warum eine Put Option Gewinne erzielt, wenn der Basiswert im Kurs fällt:


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Zum Kaufzeitpunkt einer Put Option notiert der Basiswert, hier eine Aktie, beispielsweise bei 50 Euro. Die Put Option hat den Basispreis 50 Euro. Der Käufer der Put Option hat das Recht, die Aktie für 50 Euro zu verkaufen. Dabei ist es völlig unerheblich, zu welchem Kurs die Aktie an der Börse gehandelt wird.

Nehmen wir an, die Aktie fällt auf 45 Euro. Der Käufer der Put Option hat immer noch das Recht, die Aktie zum Preis von 50 Euro zu verkaufen. Er kann die Aktie, dank seiner Put Option, also für 5 Euro über dem Kurs verkaufen, zu dem sie an der Börse gehandelt wird. Die Put Option ist dadurch deutlich wertvoller geworden.

==========================================================

Sie gewinnen immer – sogar wenn die Börse crasht

Put Optionen fahren gerade dann riesige Gewinne ein, wenn die Börsen hohe Kursrückschläge verbuchen. Das tolle an Optionen ist: Sie gewinnen immer. Steigen die Aktien-Kurse – gewinnen Sie mit Calls. Fallen die Aktien-Kurse – gewinnen Sie mit Put Optionen.

Das funktioniert mit absoluter Sicherheit in jedem Crash:

So wurde Crash-Monat Oktober 2008 für die Leser des Option Advisor zum „Goldenen Oktober. Hier die Bilanz des Option Advisor aus dem großen Crash-Monat (nur die Gewinne über +50%):

+56,5%, +65,3%, +92,3%, +106,7%, +111,8%, +118,5%, +125,8%, +128,1%, +129,1%, +149,5%, +186,8%, +223,4%, +243,4%, +246,2%, +291,7%

Und im kleineren Crash von Anfang Mai 2010 gab es im Option Advisor eine vergleichbare Gewinnserie:

+100,0%, +120,0%, +100,0%, +100,0%, +40,0%, +6,1%, +110,0%, +100,0%

Jetzt den 30-Tage-GRATIS-Test anfordern

==========================================================

Stellen Sie sich nun einen Crash vor

Sagen wir, in einem Crash fällt der Kurs der Aktie auf 20 Euro. Der Käufer der Put Option hat weiterhin das Recht, die Aktie zum Preis von 50 Euro zu verkaufen, obwohl die Aktie jetzt nur noch einen Wert von 20 Euro hat.

Theoretisch könnte der Käufer der Put Option also eine Aktie für 20 Euro an der Börse kaufen und diese sofort über seinen Put (Ausübung des Rechtes) für 50 Euro verkaufen. Die Aktie muss ihm ein Stillhalter der Put Option (Verkäufer der Put Option, ohne diese im Bestand zu haben) zu diesem Kurs abnehmen.

Die Put Option ermöglicht seinem Käufer also, die Aktie 30 Euro teurer zu verkaufen, als diese aktuell an der Börse gehandelt werden. Ein realer und riesiger Geldvorteil, der die Put Option schnell auf +100% oder +200% Gewinn und auch weit mehr steigen lässt.

Gewinne mit Put Optionen werden direkt realisiert

Typischerweise werden Gewinne aus Put Optionen allerdings nicht durch Kauf und Verkauf von Aktien realisiert. Die obige Darstellung mit dem (theoretischen) Kauf und Verkauf der Aktien dient nur dem besseren Verständnis der Wirkungsweise der Put Optionen.

Zum guten Schluss: Heute vor 248 Jahren, also am 19.05.2010, kam der deutsche Schriftsteller, Theologe und Philosoph, Johann Gottlieb Fichte, zur Welt. Er schrieb: „Wir lehren nicht bloß durch Worte – wir lehren auch weit eindringlicher durch unser Beispiel.“

An dieser Stelle meine Worte durch Beispiele untermauernd, hoffe ich Ihnen Optionen anschaulich näher bringen zu können. Mit dem abgewandelten Zitat „Handeln! Handeln! Das ist es, wozu die Börsen da sind.“, verabschiede ich mich für heute und sage, bis morgen.

>> lesen Sie mehr zum Thema „Crash“

19. Mai 2010

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi" und "Heißmanns Königsklasse". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.