Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Mittelstands-Anleihen sind nicht sicher

Wir Deutschen sind schon ein seltsames Völkchen:

Bei der Geldanlage hassen wir Risiken. Und noch mehr hassen wir es beim Investieren von Vermögen Geld zu verlieren.

Die Folge ist:

Wir gehen bei der Geldanlage – vermeintlich – geringe Risiken ein, die jedoch tatsächlich weit höher sein können, als wir uns eingestehen möchten oder gar wissen wollen.

Falscher Ansatz: Deutsche wollen zuerst Sicherheit und dann Rendite

Die meisten Deutschen setzen bei der Geldanlage auf höchstmögliche Sicherheit.

Das sind Spareinlagen oder festverzinsliche Bundesanleihen. Aktien sind hingegen meist tabu: Sie sind ja mit Risiken behaftet und daher „Teufelszeug“.

Doch seit der Finanzkrise erhalten Sie immer weniger Geld für verzinslich angelegtes Kapital. Was also tun, wenn es kaum noch Zinsen und Rendite gibt?

Die Renditen bei Sparanlagen tendieren gegen 0%.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Bundesanleihen werfen seit dem BrExit-Votum Ende Juni zumeist gar keine Rendite mehr ab – Sie bezahlen für den Luxus der Rückzahlungs-Garantie sogar noch Geld.

Mittelstands-Anleihen: Als „sicher“ getarnte Risiko-Anlagen

Als vermeintlich exzellente Alternative präsentierten sich in den vergangenen Jahren Mittelstands-Anleihen.

Das sind festverzinsliche Anleihen, die von mittelgroßen Unternehmen emittiert werden.

Hier gibt es noch gute Renditen bei (vermeintlich) geringen Risiken: Schließlich werden diese Anleihen bei Fälligkeit ja zu 100% zurückgezahlt – oder?

Ein Beispiel:

Ihr ständiger Begleiter: Drohender Total-Verlust

Mox Telecom, ein Telekommunikations-Dienstleister, emittierte im November 2011 eine Anleihe mit einer festen jährlichen Verzinsung von 7,25% und Fälligkeit 2017.

Bei einer, zu jener Zeit, am Markt erzielbaren Rendite von nur 1,8% war das eine hervorragende Rendite-Alternative – bis Juni 2014 . . .

Dann meldete MOX Telecom nämlich Insolvenz an.

Der aktuelle Kurs der Anleihe von 3,01% macht deutlich, womit die Besitzer der Anleihe beim fälligen Rückzahlungs-Termin 2017 rechnen dürfen: mit nichts!

Das heißt: Totalverlust!

Die Liste insolventer Mittelstands-Anleihen ist lang

Die Liste der insolventen Unternehmen mit ausgegebenen Mittelstands-Anleihen ist inzwischen lang. Und sie wird immer länger:

  • Steilmann,
  • KTG Agrar,
  • BKN Biostrom,
  • Solar Millennium,
  • SAG Solarstrom,
  • Centrosolar,
  • Schneekoppe,
  • MS Deutschland
  • und Enterprise Holdings

sind nur die etwas bekannteren Namen.

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch: Natürlich gibt es auch Mittelstands-Anleihen von „guten“ Konzernen.

Doch das Risiko einer Insolvenz und damit eines Total-Verlusts Ihres eingesetzten Kapitals ist eben auch hier stets präsent.

Aktien sind tatsächlich weit weniger risikoreich:

Ihre historisch einmalige Chance auf große Aktien-Gewinne

In meinem Beitrag „Gute Nachrichten für Sie: Fonds-Manager haben Angst!“ habe ich Ihnendeutlich gemacht, warum wir an den Aktienmärkten „kurz vor einer denkwürdigen Aufwärts-Bewegung“ stehen.

Die Risiken bei einer Geldanlage in Aktien sind derzeit also nicht nur gering: Die Chancen auf eine exzellente Rendite in den kommenden Monaten sind außergewöhnlich hoch.

25. Oktober 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Andreas Sommer. Über den Autor

Andreas Sommer ist ein absoluter Börsen-Profi. Der gelernte Bankkaufmann war 10 Jahre als Wertpapierberater bei einer großen deutschen Bank tätig.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Andreas Sommer. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt