Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Mittelstandsanleihen und der Neue Markt: Risiken bleiben

Die Börse Stuttgart, mit ihren neuen Mittelstandsanleihen, trommelt mächtig: Die Werbung für den „neuen Anleihemarkt“ BondM rollt an.

So massiv, dass 2011 auch weitere Börsen einen Anleihemarkt für Mittelständler eröffnet haben. Für Sie ein aktueller Überblick und eine Prüfungsempfehlung.

Mittelstandsanleihen: Vorteile

Der augenfälligste Vorteil ist die geringe Stückelung. Viele große Anleihen werden in Losgrößen von 50.000 Euro emittiert. Die neuen Mittelstandsanleihen dagegen haben nur Stückelungen von 1.000 Euro. So können Sie einfacher an- und wieder verkaufen.

Aktuell emittiert „Uniwheels“ und bringt 7,5% Rendite. Je nach Ausgabekurs wird auch Ihre Rendite in etwa so hoch sein.

Ein zweiter Vorteil sind die Regelungen an den Börsen. Ein Mindestmaß an Nachrichtenfluss ist inzwischen an den verschiedenen Börsen Pflicht.

Sie können 2011 in Stuttgart oder Düsseldorf Mittelstandsanleihen kaufen und wieder verkaufen. Die Zielgruppe sind wir als private Investoren  – mit den entsprechenden Berichtspflichten.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Mittelstandsanleihen und der Neue Markt: Prüfung der Bilanz bei Mittelständlern möglich

Im Unterschied zum richtigen „Neuen Markt“ im Jahr 2000 (und den Vorjahren 1998, 1999 und den Nachfolgern 2001 sowie 2002) ist die Transparenz für neue Mittelstandsanleihen noch hoch.

Die Börsen haben Regeln aufgestellt, mit denen Sie 2011 prüfen können, ob ein potenzieller Schuldner in der Lage sein wird, zu zahlen. Betrugsmöglichkeiten aber gibt es auch hier.

Die Regeln etwa der Börse „bondM“ in Stuttgart sehen wie bei Aktiengesellschaften im freien Handel vor, dass Quartalsberichte publiziert und Ad-hoc-News der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden.

Ad-hocs sind kurze Nachrichten, die über wichtige und vor allem kursrelevante Änderungen informieren sollen. Für Sie eine wichtige Informationsquelle.

Gleichzeitig sind die Ad-hocs Einfallstor für betrügerische Ankündigungen. Unvergessen zahlreiche angebliche Aufträge, mit denen „Neue Markt“-AGs für sich geworben haben. Dies kann auch im neuen Segment an der „BondM“ passieren.

Zusatzregeln: Prüfung der Prospekte, Prüfung des Handels

Zusätzlich aber hat etwa die Börse Stuttgart festgelegt, dass sowohl der Handel als auch wichtige Unterlagen geprüft werden und werden können.

Stellen Sie als Investor fest, der Handel liefe nicht richtig (große institutionelle Investoren werden bevorzugt), können Sie sich an der Börse direkt beschweren.

Auch 2011 steht Ihnen zusätzlich das BAFIN zur Verfügung (Bundesaufsichtsamt für Finanzdienstleistungen). Die beiden Hürden sind für Mittelständler abschreckend, ebenso für Händler, die Kurse fälschlicherweise mit abgesprochenen Kursen bewegen wollen.

Schließlich haben Mittelstandsanleihen einen weiteren gravierenden Vorteil bekommen: sie werden mit einer Stückelung von 1.000 Euro ausgegeben.

Das spielt privaten Investoren in die Hände, die nunmehr Summen von 10.000 Euro oder 15.000 Euro auch in lukrative Anleihen investieren können.

Mittelstandsanleihen: prüfen und verfolgen

Sie können mit den neuen Börsensegmenten die Mittelstandsanleihen 2011 besser prüfen, aber auch besser verfolgen als bis dahin. So weist die Börse in Stuttgart auch die Renditen aus, die Zinsen und sogar die Steuerbelastung. Anleiheprospekte werden angeboten sowie die Berichte der Rating-Agenturen.

Als Alternative für weniger gut verzinste Staatsanleihen kommen Mittelstandsanleihen nach Prüfung für 2011 in Betracht.

Anleihen von Unternehmen wie den Schwaben von Dürr bringen Renditen von etwa 6,5%.

29. April 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Janne Joerg Kipp. Über den Autor

Janne Joerg Kipp ist der Experte für Wirtschaft und Geldanlage.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Janne Joerg Kipp. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt