Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Mobile Datennutzung ist der Mega-Trend…

Die mobile Kommunikation ist heute, annähernd 30 Jahre nach ihrer Einführung, aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken.

Was als Nischen-Produkt begonnen hat, ist mittlerweile ein Wachstums-Treiber für die gesamte Wirtschaft.

2015 gab es so viele Handy-Nutzer, wie es Menschen auf der Erde gibt. Dann kommt – rein statistisch gesehen – auf jeden Einwohner weltweit ein Handy.

Vor allen Dingen das mobile Internet treibt die weltweite Mobilfunk-Nutzung stark an.

Laut einer Studie sind inzwischen 77% der Bundesbürger im Durchschnitt rund 169 Minuten am Tag online. So hat sich die mobile Internet-Nutzung innerhalb eines Jahres nahezu verdoppelt.

Die Möglichkeit, jederzeit und an jedem Ort online zu sein, im Internet zu surfen und E-Mails abzurufen, hat das Smartphone und das Tablet zum täglichen Begleiter werden lassen.

Der Trend zur stärkeren Nutzung von Smartphones im Vergleich zu herkömmlichen Handys verstärkt sich weiterhin:


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


2013 wurden insgesamt 1,8 Mrd. Handys ausgeliefert, davon waren über 1 Mrd. Smartphones.

Ende 2015 sollen es laut Prognose der International Data Corporation weltweit 1,44 Mrd. Smartphones gewesen sein, und bis 2019 soll der Verkauf weiter auf rund 1,9 Mrd. Geräte ansteigen.

Dabei verlagert sich die Sprachtelefonie weiter vom Festnetz zum Mobilfunk.

… mit diesen Entwicklungen hatte niemand gerechnet

Doch wer profitiert eigentlich von diesem ganzen Boom? Wer ist der große Gewinner? Diese Fragen lassen sich zum jetzigen Zeitpunkt nur schwer beantworten. Der Markt hat sich noch nicht endgültig aufgeteilt.

Lange Zeit galt Qualcomm zu den klaren Vorreitern auf dem Netzwerk- und Chipmarkt, doch das hat sich in den letzten Monaten radikal geändert:

Mehrere Strafzahlungen, Patent-Verletzungen und der Ausstieg von Samsung als Großkunden haben den Konzern schwer getroffen. Dagegen formieren sich derzeit – ganz unerwartet – strategische Zusammenschlüsse.

Alte Hasen wollen wieder gemeinsam ganz oben mitspielen.

Die Fusion von Nokia und Alcatel-Lucent könnte einen neuen Großkonzern schaffen, der das Potenzial hat, im Bereich Netzwerk-Ausrüstung schnell zum Marktführer aufzusteigen.

Wie die Entwicklung letztlich ausgehen wird, bleibt abzuwarten.

Wer gerne günstig telefoniert kommt an Drillisch nicht vorbei

Als Preisführer setzt Drillisch regelmäßig neue Impulse und bietet für jede Nutzer-Gruppe den günstigsten Tarif.

Die Kunden wählen zwischen bekannten Namen wie O2, Vodafone oder E-Plus, zahlen den Rechnungs-Betrag aber an den Provider Drillisch.

In einem von starkem Wettbewerb geprägten Markt hat Drillisch den Umsatz in den ersten 9 Monaten um 114% gesteigert und alle wesentlichen Kennziffern erneut verbessert.

Auch freenet vermarktet Mobilfunkleistungen der 3 großen deutschen Netzbetreiber auf eigene Rechnung und zu eigenen Tarifen.

Dabei verzichtet das Unternehmen genau wie Drillisch auf den Betrieb einer eigenen Netz-Infrastruktur und kauft den Konkurrenten deren überschüssige Mobilfunk-Kapazitäten mittels langfristiger Verträge ab.

22. März 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt