Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Nemetschek-Aktie nach Prognose-Anhebung mit Kurssprung

Das im TecDax gelistete Software-Unternehmen Nemetschek hat heute die eigene Umsatz- und Gewinn-Prognose für das laufende Geschäftsjahr nach oben korrigiert.

An der Börse kam diese Meldung sehr gut an:

Die Nemetschek-Aktie sprang bereits in den ersten Handelsstunden im Xetra-Handel um mehr als 8% nach oben und markierte damit ein neues Allzeithoch.

Bevor ich gleich im Detail auf die geänderte Jahres-Prognose von Nemetschek eingehe, möchte ich Ihnen das Unternehmen kurz vorstellen.

Nemetschek im Kurzportrait

Die heutige Nemetschek SE, die in München ansässig ist, wurde im Jahr 1963 von Prof. Georg Nemetschek als Ingenieurbüro gegründet. Heute bietet Nemetschek Software für Architekten, Ingenieure und die Bauindustrie an.

Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Produkte für das Planen, Bauen und Nutzen von Bauwerken und Immobilien sowie Multimedia.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Derzeit bedient Nemetschek von 50 Standorten aus rund 2,1 Mio. Nutzer in 142 Ländern und erzielte damit im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 285 Mio. €.

Gute Geschäfts-Entwicklung führt zu höherer Prognose

Aufgrund der starken Wachstums-Dynamik und der besser als erwarteten Geschäfts-Entwicklung hat Nemetschek – wie bereits erwähnt – die eigene Prognose für den Umsatz und den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) für das laufende Geschäftsjahr angehoben.

Die neue Prognose sieht einen Umsatz in einer Bandbreite von 338 bis 341 Mio. € vor. Die ursprüngliche Prognose ging lediglich von einer Bandbreite von 319 – 325 Mio. € aus.

Damit wird der Umsatz gegenüber dem Vorjahr nicht wie bisher geplant um 12 – 14% wachsen, sondern um 18 – 20%.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) soll gemäß der neuen Prognose bei 89 – 91 Mio. € landen. Das wäre ein Anstieg gegenüber dem Vorjahr von 28 – 31%.

Die vorherige Prognose ging von einem EBITDA zwischen 77 und 80 Mio. € aus. Das Plus zum Vorjahr hätte demzufolge zwischen 11 und 15% gelegen.

Nach Angaben von Nemetschek ist die positive Geschäfts-Entwicklung, die sich auch im 3. Quartal (Juli bis September) fortsetzte, v. a. auf das starke organische Wachstum (Wachstum aus eigener Kraft) und die verstärkte Internationalisierung zurückzuführen.

Daneben lieferten das 2015 übernommene finnische Unternehmen Solibri und das zum 1. August 2016 übernommene US-Unternehmen Design Data wertvolle Beiträge zum Wachstum der Nemetschek-Gruppe.

Was ist bei Nemetschek noch drin?

Zunächst einmal zu den Fakten: Die Nemetschek-Aktie ist mit einem Kursplus von rund 590% seit Anfang 2013 (also in weniger als 4 Jahren) ganz klar einer der Überflieger der vergangenen Jahre in der deutschen Börsen-Landschaft.

Die Wachstumsraten bei Umsatz und Gewinn sind seit Jahren überzeugend. Aber: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von Nemetschek liegt auf Basis des für 2016 erwarteten Gewinns bei rund 45.

Zum Vergleich: Das historische DAX-Durchschnitts-KGV (also das historisch betrachtete Durchschnitts-KGV der DAX-Unternehmen) liegt zwischen 14 und 15.

Damit ist die Nemetschek-Aktie trotz der ansprechenden Wachstumsraten sehr sportlich bewertet. Das heißt nicht, dass die Aktie nicht weiter steigen kann.

Allerdings sollten sich Nemetschek-Aktionäre darauf einstellen, dass die Aktie sehr deutlich korrigieren wird, wenn das Unternehmen einmal nicht mehr so stark wachsen sollte wie zuletzt.

10. Oktober 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Tobias Schöneich. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt