Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Nestle lässt Probleme hinter sich: Doch was nun?

Aufatmen in der Schweiz: Trotz eines Umsatz-Rückgangs wurde die Quartals-Bilanz von Nestle an der Börse gut aufgenommen.

Der ernüchternde Grund: Analysten hatten noch Schlimmeres befürchtet.

Das um Sonder-Effekte wie Währungs-Schwankungen bereinigte organische Wachstum belief sich auf gerade einmal 3,9%– nach 4,4% im Vorjahres-Zeitraum.

Da Analysten jedoch von noch geringeren Zuwächsen ausgegangen waren, wurden die Zahlen positiv gewertet.

Unterm Strich lag der Umsatz bei 20,9 Mrd. Franken und stagnierte damit weitgehend.

Wachstums-Prognose auf Vorjahres-Niveau

Doch für den restlichen Jahres-Verlauf sehen die Prognosen gut aus. So rechnet Nestle selbst für das Gesamtjahr 2016 mit einem Wachstum auf ähnlichem Niveau wie 2015. Im abgelaufenen Jahr wurden 4,2% erreicht.

Eigentlich kann Nestle damit nicht zufrieden sein. Wir erinnern uns:


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Es ist noch nicht allzu lange her, da hat der Lebensmittel-Gigant als mittelfristige Zielmarke für das organische Wachstum 5% pro Jahr festgesetzt. Von solchen Sphären sind die Schweizer nach wie vor ein gutes Stück entfernt.

Insofern ist die Strategie nicht schlecht, die Messlatte für dieses Jahr gleich etwas niedriger anzusetzen; 4,2% gelten als durchaus realistisch, zumal Nestle einige Baustellen offenbar in den Griff bekommt.

Blei-Skandal überstanden

Da wäre beispielsweise die leidige Nudel-Affäre, die im vergangenen Jahr dazu geführt hatte, dass ein beliebtes Fertignudel-Produkt in Indien mehrere Monate aus den Regalen verschwand.

Lebensmittel-Prüfer hatten bedenklich hohe Blei-Werte in einzelnen Packungen ermittelt, der Skandal erschütterte das Vertrauen der indischen Nudelfans nachhaltig.

Seit November ist der Snack dort wieder zu haben, die Verkaufs-Zahlen erholen sich allmählich, wie auch die Bilanz des ersten Quartals belegt.

Darin fallen die Verkäufe höher aus als von Nestle zunächst befürchtet. Doch bis sie wieder das Niveau erreichen, das sie vor dem Skandal erzielten, wird es wohl noch eine Weile dauern.

Im weiteren Jahres-Verlauf dürfte sich das Debakel von 2015 allerdings positiv auf den Bilanz-Vergleich auswirken:

Hatte der Blei-Skandal die Ergebnisse im Vorjahr noch beeinträchtigt, entfällt dieser Negativ-Effekt nun, wie auch einige weitere.

Die Probleme mit der Tiefkühl-Sparte in den USA hat Nestle bereits in den Griff bekommen, die Flaute in China wird eine der nächsten Baustellen sein, die der Konzern angeht.

Nestle Aktie: leichter Anstieg erwartet

Analysten reagierten, ebenso wie Anleger, positiv auf die Bilanz sowie den Ausblick. Nestle dürfte die jüngsten Schwierigkeiten damit allmählich überwinden und wieder zu alter Stärke zurückfinden.

Mit Blick auf den Chartverlauf traut eine Mehrheit der Analysten der Aktie einen leichten Anstieg zu. Auf Jahressicht notierte das Papier zuletzt etwas im Minus, der Kurs deutet auf höhere Volatilität hin.

Aktien des Lebensmittel-Konzerns sind v. a. für langfristig orientierte, weniger risikofreudige Anleger attraktiv, denn sie zählt zu den sogenannten defensiven Werten:

Lebensmittel werden immer gekauft, unabhängig von der konjunkturellen Großwetterlage. Außerdem zahlt Nestle eine starke Dividende.

2016-04-20 Nestle

22. April 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt