Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Novartis: Aktie steigt trotz blasser Ergebnisse?

Der Wahlkampf um die US-Präsidentschaft geht in die heiße Phase; sowohl die Republikaner als auch die Demokraten haben ihre Kandidaten offiziell gekürt.

Wenig überraschend werden der Multimilliardär Donald Trump und die bisherige US-Außenministerin und frühere First Lady Hillary Clinton ins Rennen gehen, um die Nachfolge von Barack Obama anzutreten.

Doch unabhängig davon, wer von den beiden am 8. November die Wahl gewinnen und ins Weiße Haus einziehen wird – es könnte ungemütlich werden für die Pharma-Branche.

Denn sowohl Trump als auch Clinton haben den üblichen hohen Medikamenten-Preisen den Kampf angesagt – sehr zum Leidwesen der Pharma-Konzerne.

Novartis: Schwaches 2. Quartal

Diese müssen nun mit geringeren Gewinn-Margen kalkulieren und Umsatz-Einbußen über zusätzliche Verkäufe kompensieren. Diesen Effekt haben zuletzt die Quartals-Zahlen des Schweizer Pharma-Unternehmens Novartis untermauert.

Zwar konnten im abgelaufenen 2. Vierteljahr mehr Medikamente verkauft werden, aufgrund von Preissenkungen kam es dennoch zu einem Umsatz-Rückgang von 2% auf 12,5 Mrd. US-Dollar.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Der Betriebs-Gewinn ging um 8% zurück auf 2,1 Mrd. Dollar, unterm Strich stand ein Minus von 3% auf 1,8 Mrd. Dollar Reingewinn.

Für die schwachen Zahlen war neben den Preisanpassungen auch der auslaufende Patentschutz des Medikaments Glivec verantwortlich, das zur Behandlung von Leukämie-Erkrankungen eingesetzt wird.

Seit einigen Monaten dürfen in den USA auch günstigere Nachahmer-Präparate, sogenannte Generika, vertrieben werden, was sich im Quartals-Ergebnis von Novartis nun niedergeschlagen hat.

Hoffnung auf 2 Blockbuster

Nun ruhen die Hoffnungen auf 2 neuen Mitteln, denen Blockbuster-Potenzial nachgesagt wird:

einerseits Entresto, ein Herz-Medikament, andererseits Cosentyx, das zur Therapie von Schuppenflechte dient. Sie sollen die Einnahme-Einbußen durch das abgelaufene Glivec-Patent auffangen.

Entresto ist bereits zu haben, der Verkauf verläuft bislang aber eher schleppend. Umso stärker soll die Markteinführung von Cosentyx nun gepusht werden.

Auch die Entresto-Absätze sollen noch einmal angekurbelt werden, rund 200 Mio. Dollar will Novartis zusätzlich in die Vermarktung pumpen. In diesem Zusammenhang wurde auch die Jahres-Prognose leicht nach unten korrigiert.

Rechneten die Schweizer bislang mit einem Gewinn auf Vorjahres-Niveau, hält man inzwischen einen leichten Rückgang im niedrigen 1-stelligen Prozent-Bereich ebenfalls für denkbar.

Novartis Aktie – nur kurzer Rücksetzer?

Anleger reagierten wenig begeistert auf die schwachen Zahlen in Kombination mit dem abgesenkten Jahres-Ausblick. Kurzfristig gab die Novartis Aktie leicht nach, konnte sich aber fangen und befindet sich somit seit einigen Wochen in einem leichten Aufwärtstrend.

Nichtsdestotrotz: Auf Jahressicht schlägt ein Minus von mehr als 15% zu Buche. Zuletzt pendelte der Kurs um die 75 € oder 80 Schweizer Franken, vor etwa 1 Jahr waren es noch rund 95 € bzw. etwas über 100 Franken.

Analysten sehen den Schweizer Konzern jedoch auf einem guten Weg, an alte Erfolge anzuknüpfen.

Nur vereinzelt gibt es skeptische Einschätzungen mit Verkaufs-Empfehlungen (Morgan Stanley: Sell, Kursziel 75 Schweizer Franken), die überwiegende Mehrheit der Beobachter rechnet hingegen mit steigenden Kursen auf 85 Franken und mehr.

29. Juli 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt