MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Ölpreis Trend: Wird es noch teurer?

Die folgende Betrachtung bezieht sich auf Rohöl der Sorte WTI!

Dazu betrachten wir zunächst den kurzfristigen 8-Monatsverlauf des Ölpreis Trends.

Ölpreis Trend: Keine großen Überraschungen

Im 8-Monatschart erkennen wir den seit Juni letzten Jahres bestehenden aufwärtsgerichteten Trendkanal (blaue Trendlinien).

Bis auf eine kleine Ausnahme August/September, wo der Ölpreis nach unten aus dem Trend abdriftete, befolgte er brav die obere und untere Begrenzung des Trendkanals.

Auch das jüngste Tief im Januar fand just an der unteren Trendlinie sein Ende. Nach oben wäre kurzfristig Luft bis 94/95 $, nach unten etwa 88 $.

Ölpreis Trend: Starker Widerstand bei 92/92,50 $

Die letzte Bastion auf dem Weg zu einem Durchbruch stellt die Marke von 92/92,50 $ dar (türkisfarbene Horizontale).

Hier scheiterte der Ölpreis bereits 3 mal! Gelingt ihm auch diesmal kein Überwinden dieser Marke, dann wird er wohl zunächst eine Konsolidierung einlegen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Diese kann den ganzen Februar in Anspruch nehmen und dürfte bei 87/88 $ den Boden finden (schwarzer Kurvenverlauf/Pfeil).

Nach unten dürfte der Ölpreis bei 84 $ gut durch eine Doppelunterstützung, bestehend aus der horizontalen Unterstützungslinie (dunkelrote Horizontale) und der verlängerten Trendbegrenzung (untere blaue Trendlinie), abgesichert sein.

Längerfristige Analyse des Ölpreis Trends

Öl3j.png

Ölpreis 3 Jahre [USD/Barrel] der Sorte WTI

Letzter Widerstand bei 92 $ auf dem Weg zu 110 $.

Neben dem gigantischen Absturz von 150 $ auf 35 $ erkennen wir im längerfristigen Chart sehr schön, dass der flache Aufwärtstrend, den Öl im kurzfristigen Chartbild gezeigt hat, bereits seit Herbst 2009 intakt ist (blaues Kanalband).

Hier war der Ölpreis an die Obergrenze angekommen und hat im Trendkanal nun konsolidiert.

Des Weiteren sehen wir den letzten starken horizontalen Widerstand bei etwa 92 $ (rote Horizontale). Ein Ausbruch hier würde schnell Potenzial in Richtung 110 $ eröffnen. Selbst ein Verharren im Trend ermöglicht durch den Anstieg der Begrenzungen im Sommer Kurse von 100/110 $.

Fazit: Die 92 Dollar Hürde muss genommen werden, dann Platz bis 100/110 $

Nach dem Rücksetzer konnte der Ölpreis genau an der unteren Begrenzung drehen.

Die Ägypten-Krise sorgte für zusätzliche Power.

Wenn davon auszugehen und zu hoffen ist, dass diese bald wieder abflacht, wird der Bonus zunächst vom Markt angezogen. Damit dürfte auch der Ausbruch über die 92er Zone zunächst schwierig sein.

Nach einer Konsolidierungsphase und neuem Schwung ist das Ziel 100 $ und danach 110 $ bis Sommer drin!

Auch vor dem Hintergrund steigender Inflation, besserer Konjunktur und OPEC-ZIELEN ist diese Marke mit höchster Wahrscheinlichkeit zum Sommer erreicht!

4. Februar 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Sturm. Über den Autor

Tauchen Sie ein in die neue Dimension des Handelns an der Börse. Mit seinen Börsendiensten Chancen-Investor und 5-Minuten-Trader arbeiten mehr als 2 Jahrzehnte Erfahrung und geballte Leidenschaft für die Finanzmärkte für Ihr Depot. Seine ebenso ungewöhnlichen wie erfolgreichen Trading-Strategien sind dabei stets geprägt von Michael Sturms Motto: Gewinnen mit Verstand und ruhiger Hand!