Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Pharma-Konzern Shire: Montags freundlich, Dienstags feindlich

Wenn Sie dachten, dass sich das Übernahme-Karussell in der Pharma-Branche nach der hohen Aktivität im 1. Halbjahr 2015 in der 2. Jahreshälfte etwas weniger schnell drehen würde, dann hat sich Ihre Vermutung zumindest im Juli noch nicht bestätigt.

Übernahme-Daten zeigen, dass im vergangenen Monat erneut etliche Milliarden-Deals angekündigt wurden.

Und auch der August beginnt mit mehreren Pharma-Deals. Ganz vorne dabei ist der irische Pharma-Konzern Shire.

Shire sichert sich wichtigen Wirkstoff zur Behandlung von Bindehautentzündung

Shire, aktuell rund 52,5 Mrd. Dollar an der Börse bewertet, ist im Vorjahr selbst Übernahme-Kandidat gewesen.

AbbVie einigte sich bereits mit Shire auf einen 39 Mrd. Dollar schweren Deal, der aber nach einer Änderung des US-Steuergesetzes platzte.

In der Zwischenzeit ist Shire selbst auf der Bieterseite zuhause und investierte 2015 auch schon mehr als 5 Mrd. Dollar in Übernahme-Kandidaten. Zu Wochenbeginn gab Shire erneut eine Übernahme bekannt.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Für 300 Mio. Dollar soll die privat gehaltene Foresight Biotherapeutics übernommen werden.

Mit dem Deal soll ein Wirkstoff gegen Bindehautentzündung in die Shire-Hände gelangen. Es handelt sich noch nicht um ein fertiges Medikament, doch Daten der klinischen Phase 2 (von 3) waren offenbar vielversprechend.

Shire zufolge sieht es nach einem „Durchbruch“ bei der Behandlung von Bindehautentzündung aus.

Wenn alles planmäßig läuft, soll 2019 das fertige Medikament auf den Markt kommen. Mit mehr als 11 Mio. Betroffenen in den USA und Europa hat das Medikament dann entsprechend großes Potenzial.

Shire bietet 30 Mrd. Dollar für Baxalta: Übernahme-Kandidat lehnt ab

Während die Foresight-Übernahme relativ lautlos und einvernehmlich über die Bühne gehen wird, bahnt sich bei Shire auch ein lauter Übernahme-Kampf an.

Das Unternehmen teilte heute mit, dass man für 30 Mrd. Dollar den Konkurrenten Baxalta kaufen möchte. Der erst vor kurzem vom Pharma-Konzern Baxter an die Börse gebrachte Übernahme-Kandidat will vom Vorstoß allerdings nichts wissen.

Shire ist das egal. Man werde einen Deal auch ohne Einverständnis weiter verfolgen, da er „strategisch und finanziell für beide Seiten attraktiv ist“ hieß es von den Iren.

Baxalta-Aktie schießt 16,5% hoch: Investoren sehen gute Deal-Chancen

Um mit dem feindlichen Vorstoß bei den Aktionären des Übernahme-Kandidaten zu punkten, bietet Shire eine hohe Prämie von 33% auf den gestrigen Schlusskurs der Shire-Aktie.

Das Angebot ist allerdings keine Cash- sondern eine Tauschofferte. Ja Baxalta-Aktie sollen die Aktionäre 0,1687 Shire-Anteile erhalten. Bei Erfolg des Vorstoßes, würden die Baxalta-Aktionäre dann 37% des neuen Konzerns halten.

An der Börse kam die Nachricht eines teuren und riskanten feindlichen Vorstoßes bei den Shire-Aktionären nicht gut an. Die zum Tausch vorgeschlagenen ADRs verlieren im New Yorker Handel 7% auf 249,50 Dollar.

Jubel dagegen bei den Baxalta-Aktionären. Das Papier legt um 16,20% auf 38,50 Dollar zu. Damit liegt die Aktie rund 8,5% unter dem heutigen Wert der Offerte.

Der Abstand ist für eine feindliche Tausch-Offerte, die sich noch ein wenig hinziehen wird, nicht sehr hoch.

Es ist also davon auszugehen, dass viele im Markt mit einem Erfolg des Angebots rechnen. Zu sicher sollte man sich allerdings nicht sein. Historisch betrachtet kommt es bei rund zwei Dritteln der feindlichen Vorstöße nicht zu einem Deal.

4. August 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Jens Gravenkötter. Über den Autor

Ein gewiefter Börsen-Profi leitet die Recherche beim "Übernahme-Gewinner". Jens Gravenkötter ist Chefredakteur bei dem erfolgreichen neuen Service.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Jens Gravenkötter. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt