Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Politiker stehen hinter NSA-Überwachungsprogrammen

Sie hören es täglich in den Medien: Der Skandal um die Abhörmaßnahmen der USA in Deutschland und weltweit geht weiter. Jetzt hat sich auch der ehemalige Bundesinnenminister Otto Schily zu Wort gemeldet.

Seiner Ansicht nach trage die Angst vor der staatlichen Bespitzelung „teilweise wahnhafte Züge“. Er behauptet, die wirkliche Gefahr ginge nicht von der staatlichen Überwachung aus, sondern von der Organisierten Kriminalität und vom Terrorismus.

Doch bisher hat es noch keine Terror-Toten in Deutschland gegeben und der Kampf gegen die Organisierte Kriminalität verläuft seit Jahrzehnten ohne große Erfolge – das ist also nur ein Alibi-Vorwand um einen Überwachungsstaat zu rechtfertigen.

Dass gerade Schily mit dem Schnüffelstaat keine Probleme hat, verwundert jedoch wenig, denn gerade er förderte in seiner Amtszeit massiv den Überwachungsstaat, indem er Lauschangriff, Online-Durchsuchungen und Vorratsdatenspeicherung installierte.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Damit hat Schily schon einen der erstaunlichsten Lebenswege eines Politikers in Deutschland zurückgelegt. Immerhin trat er erstmals in der Öffentlichkeit als Anwalt einiger linker Terroristen der Rote Armee Fraktion (RAF) in den 1970er Jahren in Erscheinung.

Durch die Zeit als Bundesinnenminister hat Schily aber gerade die staatliche Seite repräsentiert, gegen die von Seiten des linken Terrorismus damals aufbegehrt wurde und eben auch vor dem Einsatz von Gewalt nicht zurückgeschreckt wurde.

So können Sie sich wenigstens zum Teil vor dem Zugriff des Staates schützen

An diesem Beispiel sehen Sie wieder einmal, wie wenig Politiker bereit sind umzudenken – selbst wenn es um massive Eingriffe in Grundrechte der Menschen und unseres Staates geht.

Nach außen hin wird der Deckmantel der Demokratie hochgehalten. Doch nach innen ist schon klar, wir wenig demokratische Abstimmungsprozesse überhaupt noch laufen.

Fast in Vergessenheit geraten ist so beispielsweise, dass es in Deutschland im Gegensatz zu einer Vielzahl von anderen Euro-Ländern keine Volksabstimmung zur Einführung der Gemeinschaftswährung gegeben hat.

Während in einigen Ländern gleich mehrfach gewählt werden musste, um letztlich eine Mehrheit für den Euro zu bekommen, hat man sich in Deutschland diesen Prozess direkt gespart.

Es ist angesichts solcher Verhältnisse auch kein Wunder, dass die Glaubwürdigkeit der Politik insgesamt massiv abnimmt.

Auch Sie sollten daraus Ihre Lehren ziehen und Politikern insgesamt misstrauen. Das gilt einmal für Ihre Privatsphäre und vor allem auch für Ihre Vermögenssicherung.

Das bedeutet, dass Sie einen Teil Ihres Vermögens dem Schnüffelstaat entziehen sollten, indem Sie Ihre Fremdwährungen liquiden Bestände teilweise auch bar halten und Edelmetalle möglichst in physischer Form kaufen.

Dies sind zwar nur kleine Maßnahmen, die aber bei der bevorstehenden Krise im wahrsten Sinne des Wortes „goldwert“ sein können.

5. August 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Günter Hannich. Über den Autor

Günter Hannich, Bestseller-Autor und gefragter Experte auf dem Gebiet Kapitalschutz, unter anderem bei n-tv. Er steht mit dem „Crash Investor“ ab sofort zur Verfügung, um sein persönliches Wissen zu teilen. Für Ihre ­Sicherheit.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Günter Hannich. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt