Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Prognose angehoben: TecDAX-Wert startet durch

Die neue Börsenwoche startet so, wie die alte aufgehört hat:

Die Stimmung bleibt verhalten, der deutsche Leitindex DAX tritt weiter auf der Stelle: Seit 2 Monaten bewegt er sich um die Marke von 10.500 Punkten herum.

Doch schaut man eine Stufe niedriger in den TecDAX, so zeigt sich ein leicht anderes Bild:

Der deutsche Technologie-Index befindet sich seit Juli in einem gesunden Aufwärtskanal – das Plus beläuft sich seitdem auf über 12%.

Auch heute notierte er bis in den Nachmittag hinein deutlich im positiven Bereich. Ganz oben rangierte dabei Nemetschek:


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Die Aktie des führenden Anbieters von Software für Architektur und Bau sprang zeitweise um über 8% auf ein neues Allzeithoch bei 59,15 €.

Starkes Wachstums-Tempo

Der Grund für die starke Kursentwicklung: Nemetschek überraschte heute seine Anleger mit einer deutlichen Erhöhung der Gesamtjahres-Prognosen.

Der Umsatz soll 2016 nun um 18 – 20% auf 338 – 341 Mio. € steigen. Bisher war das Management um Vorstands-Sprecher Patrik Heider von einem Plus um 12 – 14% ausgegangen.

Das operative EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) soll in diesem Jahr auf 89 – 91 Mio. € klettern. Bislang waren lediglich 77 – 80 Mio. € anvisiert worden.

Im vergangenen Jahr konnte Nemetschek ein EBITDA von 69,5 Mio. € erzielen. Sie sehen: Der Bausoftware-Anbieter legt ein starkes Wachstums-Tempo vor.

Dieses kräftige Wachstum war in den vergangenen Monaten bereits wertvoller Treibstoff für die Nemetschek-Aktie.

Seit Jahresbeginn konnte das Papier schon um 26% zulegen – zum Vergleich: Der TecDAX bewegt sich gerade einmal auf demselben Niveau wie zum Jahresstart.

Frische Kaufempfehlung

Einen guten Riecher bewies derweil Analyst Malte Raether von der Commerzbank. Der veröffentlichte bereits am vergangenen Freitag eine aktuelle Studie, in der er die Nemetschek-Aktie zum Kauf empfahl.

Seine Begründung: Die Markterwartungen hinsichtlich der Gewinn-Entwicklung seien für 2017 und 2018 zu niedrig angesetzt.

Allgemein würde das Wachstums-Potenzial des Unternehmens im Design-Segment unterschätzt. Vor diesem Hintergrund nannte Raether 68 € als Kursziel.

Aktuell bedeutet das ein Kurspotenzial von rund 16%.

10. Oktober 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Philipp Ley
Von: Philipp Ley. Über den Autor

Philipp Ley ist ausgebildeter Wirtschaftsjournalist mit Stationen u. a. bei n-tv, Financial Times Deutschland, Rheinischen Post und der Aktien-Analyse. In den vergangenen zwölf Jahren hat er zudem als Kommunikations- und Investor-Relations-Berater zahlreiche Geschäftsberichte erstellt: für kleinere aufstrebende Unternehmen ebenso wie für Börsenschwergewichte.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Philipp Ley. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt