Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Rechenpower für mobile Geräte

Kennen Sie Unternehmen, deren Produkte allgegenwärtig sind, obwohl kaum jemand den Namen des Unternehmens kennt? Das mag bei einigen Multis aus dem Lebensmittel-Bereich so sein, die zahlreiche Marken und viele Produkte auf den Markt bringen und gleichsam unter einem Fantasienamen firmieren.

Doch es gibt auch einen Chiphersteller, der zwar fachlich zu den ganz Großen der Branche gehört, dessen Namen aber kaum jemand kennt. Die Rede ist von ARM.

Computer, Server, Set-Top-Boxen, Navigationsgeräte, Spielekonsolen und Fernseher mit Internetanschluss. ARM produziert die Prozessoren aber nicht selbst, sondern übernimmt nur das Design der Plattform, das dann an Halbleiter-Produzenten und Gerätehersteller lizenziert wird.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Trend: Vernetzung von Alltagsgegenständen

Für ARM war 2014 ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Der Umsatz stieg um 11,2%, und der Gewinn legte um satte 143,3% zu. Alle Geschäftsbereiche konnten zum Erfolg des Konzerns beitragen. Sogar im Lizenzgeschäft ging es wieder aufwärts.

Anfang 2014 war dieser Geschäftsbereich stark unter Druck geraten, weil die Nachfrage nach Smartphones und Tablets deutlich nachgelassen hat. Die Nachfrageeinbußen führten zu niedrigen Verkaufspreisen, und das hat sich schließlich auch auf die Lizenzeinnahmen von ARM ausgewirkt.

Allerdings wuchs im Laufe des Jahres die Akzeptanz der Großkunden für ARM-Technologien. Immer mehr Neuprodukte wurden mit einem Chipsatz ausgestattet, der den leichten Einbau der ARM-Produkte ermöglicht.

Wichtigstes Wachstumsfeld wird aber immer noch das Geschäft mit mobilen Computern, Smartphones und Tablets bleiben. Doch auch vorgelagerte Produkte wie Microcontroller oder Enterprise-Infrastruktur werden für die operative Geschäftsentwicklung immer wichtiger.

Zudem hat ARM vor kurzem eine neue Software auf den Markt gebracht, die die Entwicklung von Internet-Anwendungen unterstützen soll. Zentrale Idee ist dabei das Internet der Dinge, also die Vernetzung von Alltagsgegenständen mit dem Internet.

Dabei können zum Beispiel Waschmaschinen angerufen oder die Heizung über das Smartphone gesteuert werden. Die Software ist grundsätzlich kostenlos. Nur für eine kommerzielle Nutzung fallen Lizenzgebühren an. ARM will sich damit wichtige Marktanteile sichern. Wir erwarten eine durchschnittliche Kursentwicklung.

Wachstumsdelle könnte ARM belasten

Unsere Erwartungen an den Kursverlauf von ARM zeigen, dass selbst innovative Unternehmen unter Kostendruck leiden. Es ist abzusehen, dass das hohe Wachstum bei mobilen Endgeräten auch in den nächsten Jahren den einen oder anderen Rückschlag erleiden wird.

Zwar ist ARM gut positioniert und innovativ, doch dürfte ein schwindendes Wachstum in diesem Bereich auch an der Aktie nicht spurlos vorbeigehen. Mit 0,6% fällt die Dividendenrendite zudem eher dürftig aus.

24. Juni 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt