Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Reich mit Kaffee

Wer im Urlaub drahtlos ins Internet möchte kauft sich entweder eine SIM-Karte des jeweiligen Landes oder trinkt einfach einen Kaffee. Dass es bei Starbucks seit Jahren kostenloses WLAN gibt, ist ein alter Hut. Doch noch immer lockt die Kaffeehaus-Kette mit dieser Masche Kunden in die Filialen.

Überhaupt klingt das Konzept hinter Starbucks für Investoren wie ein Märchen: Relativ preiswerter und leicht herzustellender Kaffee wird mit Geschmack und so genannten Toppings versehen und dann teuer verkauft.

Die Kunden stehen Schlange und sehen Pappbecher mit dem Starbucks-Logo fast schon als Status-Symbol. Grund genug, die Starbucks-Aktie einmal genauer zu analysieren.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Starbucks bietet jetzt auch Essen an

Starbucks betreibt weltweit 22.088 Coffee-Shops. Daneben verfügt die Kaffeehauskette über eigene Röstereien. Außer hochwertigen Kaffeespezialitäten verkauft das Unternehmen Komplementärprodukte wie Kaffeemaschinen und andere Accessoires.

Der Vertrieb über Filialen wird ergänzt durch Joint Ventures, Verkäufe an Restaurantketten und durch den Versandhandel. In den USA werden rund 73% der Umsätze erzielt.

Starbucks hat das rasante Wachstumstempo zum Jahresbeginn fortgesetzt. Im 2. Quartal stieg der Umsatz um 18% auf 4,6 Mrd $. Die Markterwartungen wurden damit überflügelt. Die Kaffeehaus-Kette eröffnete 210 neue Filialen und betreibt weltweit inzwischen 22.088 Geschäfte.

Vor allem in Asien breitete sie sich zuletzt stark aus. Trotz der aggressiven Expansion stieg der Gewinn deutlich um 16% auf 494,9 Mio $. Bei Starbucks denkt man automatisch an Kaffee, doch das soll sich ändern.

Denn der Konzern nimmt derzeit gesunde Speisen ins Sortiment auf. Salate, Wraps und Sandwiches stehen inzwischen auf der Speisekarte. In den USA gibt es bereits erste Drive-In-Schalter.

Starbucks ist gut aufgestellt

Starbucks wird also immer mehr zum Konkurrenten McDonald’s. Starbucks hat einen großen Vorteil: Es ist die einzige große Kette, die jungen Eltern die Bequemlichkeit des Fast-Foods anbietet, ohne dass sie deswegen ein schlechtes Gewissen haben müssen. Die gesunde ausgewogene Ernährung zieht immer mehr neue Kunden an.

Allerdings hat auch McDonald’s die Zeichen der Zeit erkannt und setzt immer mehr auf gesunde Menüs. Vorteilhafte Preise bei Molkereiprodukten und eine effiziente Zulieferkette sollten dem Gewinn in diesem Jahr einen Schub geben. Fallende Preise bei Arabica-Bohnen könnten eine Gelegenheit für 2016 darstellen.

Starbucks dürfte weiterhin branchenführende Wachstumsraten erzielen. Das starke Wachstum rechtfertigt die relativ hohe Bewertung. Wir sind optimistisch, erwarten auf Sicht von 6 bis 12 Monaten eine weit überdurchschnittliche Kursentwicklung. Auch die Dividendenrendite von immerhin 1 % ist ein Argument für die Aktie.

27. August 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt