Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Rohstoffpreise auf dem Rückzug: Ist das eine attraktive Kaufchance?

Was ist an den internationalen Finanzmärkten los? Die Standard Aktienmärkte springen von Rekordhoch zu Rekordhoch. An der Spitze steht der DAX.

Seit Jahresanfang hat der deutsche Leitindex schon um 25 % zugelegt. Damit lässt er die weltweite Leitbörse der Wall Street weit hinter sich. Der dortige Dow Jones Index bringt es nur auf einen Zuwachs von 0,8 %.

Gleichzeitig stehen die Rohstoffe massiv unter Druck. Der starke US-Dollar treibt die Rohstoffe nach unten. Dies ist ein altes Phänomen, was nun wieder auftritt. Die Masse der Rohstoffe wird nun einmal in US Dollar notiert. Steigt der US-Dollar an und aktuell steigt er sogar stark an, stehen die Preise naturgemäß unter Druck.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Genau das erleben wir aktuell wieder an den Finanzmärkten. Angefangen von den Energiepreisen über die Industriemetalle bis hin zu den Edelmetallen. Die Preise befinden sich auf dem Rückzug.

Ganz spannend ist aktuell mal wieder der Blick auf die Edelmetalle. Sie können sich sicherlich noch an das Tief bei den Edelmetallen im vergangenen Oktober erinnern? Genau in diesem Bereich sind wir jetzt wieder angelangt. Die Feinunze Gold kostet nur noch etwas mehr als 1.150 Dollar.

Platin so günstig wie seit Frühjahr 2009 nicht mehr

Platin ist kurz davor unter die 1.100 Dollar Marke pro Unze zu rutschen. So niedrig stand der Preis für dieses Metall zuletzt im Jahre 2009. Das war zum Höhepunkt der weltweiten Finanzkrise. Auch Silber steht unter Druck und hat die Marke von 16 Dollar pro Unze nicht mehr annähernd halten können.

Sie sehen: Wir erleben eine große Diskrepanz zwischen den Standardaktien und den Rohstoffmärkten. Gleichzeitig sinken auch die Kurse der Rohstoffaktien immer weiter ab. Die deutlichen Kurszuwächse vom Jahresanfang sind schon wieder Geschichte.

Nun tagt in dieser Woche die US-Notenbank Fed und es steht eine Zinsentscheidung auf dem Programm. Mit einer Veränderung des Zinssatzes in den USA ist dabei nicht zu rechnen. Viel entscheidender sind wieder einmal die Signale für eine mögliche Zinswende.

Fed-Chefin Janet Ellen hatte zuletzt schon eine erste Zinserhöhung noch in diesem Jahr in Aussicht gestellt. Für die Eurozone sieht es ganz anders aus. Hier erwartet die Masse der Experten eine weitere Fortsetzung der Niedrigzinsphase bis zum Jahre 2018.

Ganz kurzfristig sind die Signale aus den USA weiterhin negativ für die Rohstoffmärkte. Doch mittel-. bis langfristig stehen die Chancen weiterhin gut für ein Comeback der Rohstoffe und ganz speziell der Edelmetalle. Das liegt an der extrem lockeren Geldpolitik der Notenbanken, die für eine größere Attraktivität der Edelmetalle sorgen wird.

17. März 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt