MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

SAP Aktie: Bestes Geschäftsjahr seit Firmengründung im Rücken

Die deutsche SAP AG ist einer der größten Softwarehersteller der Welt und Marktführer in Europa.

Zum Kundenstamm des Konzerns gehören viele Großunternehmen auf der ganzen Welt.

Die größten Absatzmärkte von SAP sind mit knapp 36 Prozent der Gesamtumsätze Amerika und mit knapp 33 Prozent der Wirtschaftsraum EMEA. Auf Deutschland entfallen knapp 18 Prozent.

Mit rund 53.500 Mitarbeitern zählt SAP zu den größten deutschen Arbeitgebern. Der Konzern, der seinen Hauptsitz in Walldorf hat, wird seit 2010 von Bill McDermott geleitet.

SAP: Rekordjahr 2011 und positiver Ausblick

Bereits die Zahlen zum dritten Quartal 2011 konnten überzeugen. Im vierten Quartal legte SAP nochmals zu und übertraf die Erwartungen der Analysten deutlich. Der Umsatz in Q4 lag etwa sechs Prozent über den Schätzungen, das EBITDA sogar rund acht Prozent.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Der Endspurt von SAP hat dem Unternehmen das beste Geschäftsjahr der Firmengeschichte beschert. Neben den sehr ordentlichen Zahlen aus 2011 ist auch der Ausblick für den Softwarehersteller sehr positiv.

Für das laufende Jahr 2012 rechnet der Konzern mit einem ähnlich hohen Wachstum wie zuletzt und auch die ambitionierten Langfristziele, bis 2015 rund 20 Milliarden Euro Umsatz zu erzielen, scheinen angesichts der guten Entwicklung realistisch zu sein.

SAP Aktie mit Aufwind in 2012

Die SAP Aktie konnte hervorragend in das neue Jahr starten und ein deutliches Kursplus einfahren. Die eindrucksvollen Geschäftszahlen und die positiven Aussichten haben die Anleger in den vergangenen Monaten überzeugt.

Aufgrund der guten Performance sind die fundamentalen Kennzahlen der SAP Aktie höchstens durchschnittlich. Basierend auf einem Kurs von knapp 42 Euro können lediglich das 13er KGV und die ordentliche Eigenkapitalquote von rund 46 Prozent überzeugen.

Das PEG (1,8) und die Dividendenrendite von etwa 1,7 Prozent fallen dagegen leicht ab. Besonders schwach sind das Kurs-Umsatz-Verhältnis (3,2) und das Kurs-Buchwert-Verhältnis (4,2) einzuschätzen. Aus fundamentaler Sicht erreicht die SAP Aktie trotzdem noch eine faire Bewertung.

Überraschende Rekordzahlen: Wie entwickelt sich die SAP Aktie?

Die Zahlen zum vierten Quartal 2011 haben Anleger und Analysten positiv überrascht. Selbst in einem schwierigen Marktumfeld wie momentan ist der Softwarehersteller auf Kurs. Schuldenkrise und Rezessionsängste scheinen SAP nicht viel anhaben zu können.

Die gute Entwicklung der vergangenen Monate lässt auch für die mittelfristige Zukunft hoffen. In den kommenden Jahren will SAP zudem die Präsenz in Schwellenländern (in erster Linie in China) erhöhen und somit noch stärker von den Wachstumsmärkten profitieren.

Fraglich bleibt einzig, welches Kurspotenzial der Titel in den nächsten Monaten zu bieten hat. Die fundamentalen Kennzahlen der SAP Aktie zeigen, dass diese bereits aktuell nicht gerade ein Schnäppchen ist. Für langfristig orientierte Anleger ist das Papier dennoch interessant.

Aktueller Kurs der SAP Aktie

Fundamentalanalyse der SAP Aktie

SAP Aktie

* Bewertung nach Schulnotensystem

Die Kennzahlen und Auswertungen richten sich im Kern nach Benjamin Grahams Fundamentalanalyse: https://www.gevestor.de/shop/details/intelligent-investieren.html

13. Februar 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sebastian Grünewald. Über den Autor

Sebastian Grünewald ist freier Autor und Redakteur mit mehrjähriger Erfahrung. Er vermittelt einer breiten Leserschaft ökonomische Zusammenhänge und Themenfelder wie private Vorsorge und Geldanlage mit einfachen Worten.