Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Schlechte Zeiten für Börsengänge

Zeichnete sich im ersten Halbjahr noch eine deutliche Belebung bei Neuemissionen ab, ist der jüngste Kursrutsch auch für den IPO-Markt ein herber Dämpfer.

Angesichts der Verunsicherung unter den Anlegern und der damit verbundenen Risikoscheu ist das Umfeld für Börsengänge denkbar ungünstig.

Zahlreiche Börsengänge verschoben

Die Hoffnungen auf große IPOs im Herbst sind geplatzt wie eine Seifenblase. Gleich eine ganze Reihe von Unternehmen haben zuletzt ihre geplanten Börsengänge erst einmal abgeblasen oder zumindest verschoben.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


So legte der Mischkonzern Evonik seine Börsenpläne erst einmal auf Eis. In der vergangenen Woche kündigte auch Siemens an, man werde das IPO der Lichttechnik-Tochter Osram verschieben. Im aktuellen Umfeld sieht das Management keine Chance, die Osram-Aktien zum angestrebten Preis an die Investoren zu bringen. Sowohl Siemens als auch Evonik wollen nun voraussichtlich im Frühjahr 2012 einen neuen Anlauf starten.

Hapag-Lloyd-IPO vom Tisch

Komplett geplatzt ist offenbar der geplante Börsengang des Container-Reeders Hapag-Lloyd. Die TUI-Tochter hatte das angestrebte IPO wegen des Tsunamis in Japan im Frühjahr schon einmal verschoben.

Solange es keine endgültige Klarheit bei der finanziellen Eigentümerstruktur gebe, könnte es keinen Börsengang geben, erklärte Karl Gernandt, Verwaltungsratschef von Kuehne + Nagel. Das Unternehmen gehört zu dem Konsortium Albert Ballin, das 62% an Hapag-Lloyd hält. Die restlichen Anteile hält der MDAX-Konzern TUI. In den nächsten 12 bis 15 Monaten ist mit einem Börsengang nicht zu rechnen.

GSW Immobilien bleibt der größte Börsengang 2011

Vor allem die geplatzten Börsengänge von Osram und Evonik bedeuten für den IPO-Markt einen herben Rückschlag. Die beiden wären nämlich die größten Neuemissionen seit dem Boomjahr 2000 gewesen.

Damit wird das IPO von GSW Immobilien im April wohl der größte Börsengang im laufenden Jahr bleiben. Dieser allerdings verlief bislang durchaus erfolgreich. Die Aktie notiert nach wie vor 19% über dem Emissionspreis von 19 Euro. Nach der Aufnahme in den SDAX im Juni stieg die GSW-Aktie in dieser Woche sogar in den Midcap-Index MDAX auf.

Auch Facebook verschiebt den Börsengang

Von jenseits des Atlantiks kommen ebenfalls schlechte Nachrichten. Das soziale Netzwerk Facebook verschiebt den Börsengang, der für das Frühjahr 2012 erwartet worden war, ein weiteres Mal. Das IPO wird nun wohl nicht vor Ende nächsten Jahres über die Bühne gehen.

Für die Verschiebung seien jedoch nicht die jüngsten Kursrückgänge verantwortlich, sondern eigene Interessen. Offenbar hat es Gründer und Chef Mark Zuckerberg mit dem Börsengang nicht eilig, weil Facebook als nicht börsennotiertes Unternehmen mehr Spielraum hat und Zuckerberg die volle Kontrolle behält.

IPO-Jahr 2011 ist gelaufen

Nach den jüngsten Absagen ist das IPO-Jahr 2011 so gut wie gelaufen. In diesem Umfeld sind größere Börsengänge nicht mehr zu erwarten. Dafür bieten sich nach dem jüngsten Kursrutsch unter den bereits börsennotierten Firmen für langfristig orientierte Anleger jede Menge gute Einstiegschancen.

21. September 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt