Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Sie können die Gewinn-Chancen einer Option ganz einfach bewerten

Optionen sind ganz einfach, schreibe ich Ihnen oft. Aus Rückmeldungen von Ihnen weiß ich aber, dass es vielen Anlegern schwer fällt, die Gewinn-Chance eine Option einzuschätzen. Ich erkenne ich dann oft, dass die betreffenden Anleger mit Optionsrechner oder komplizierten Bewertungsmodellen arbeiten.

Aber zur Einschätzung der Gewinn-Chancen einer Option sind weder ein Optionsrechner noch andere Hilfsmittel nötig. Ich bin sicher, die Einschätzung der Gewinn-Aussichten einer Option kann jede/r interessierte Anleger vornehmen.

So können Sie vorgehen

Wenn Sie eine Call-Option kaufen und diese später beobachten, stellen Sie sich nur eine Frage: Mit der Antwort auf diese Frage können Sie die Gewinn-Aussichten von Optionen schnell einschätzen.

Die Frage bei einer Call-Option:

Kann der Kurs des Basiswerts (Aktie, Index, Rohstoff etc.) den Basispreis des Calls bis etwa 3 Monate vor dem letzten Handelstag der Calls erreichen oder am letzten Handelstag deutlich übertreffen?

Die Bewertung: Wenn Sie die Frage bejahen, hat der Call gute Gewinn-Aussichten.

Bei einer Put-Option machen Sie es genau umgekehrt. Hier lautet …

… Ihre Frage:

Kann der Kurs des Basiswerts den Basispreis des Puts bis etwa 3 Monate vor dem letzten Handelstag der Puts erreichen oder am letzten Handelstag deutlich tiefer notieren?

Die Bewertung: Wenn Sie die Frage bejahen, hat der Put gute Gewinn-Aussichten.

Bewertungs-Methode, wie aussichtsreich eine Option ist

Die Gewinnaussichten von Optionen, die ich z.B. Optionen-Profi empfohlen habe, analysiere ich mit exakt den obigen Fragen. Dazu sehe ich mir 3 Kriterien an:

1. Chart des Basiswertes (Aktie, Index, Rohstoff etc.) der Option


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


2. Die Dauer der Restlaufzeit der Option

3. Den Basispreis der Option

Diese 3 Kriterien setze ich zueinander ins Verhältnis, so wie Sie das im folgenden Chart sehen.

Gilead: Gewinn-Aussicht war auch nach deutlichem Kursrücksetzer bestens

 Gilead-Aktie_2015_03_03

„Chart wurde erstellt mit tradesignal“

Im März 2014 habe ich den Lesern des Optionen-Profi Calls auf Gilead empfohlen. Die Calls hatten den Basispreis 100 $ und die Laufzeit bis Januar 2016. Kaum waren die Calls gekauft, stürzte der Aktienkurs ab. Die Calls verbuchten zu dem Zeitpunkt weit über 50% Verlust (grün markiert).

Aber die Laufzeit der Calls war noch sehr lang. Ein Blick auf den Chart, verlängert bis zum Ablauftag der Calls (Januar 2016), bestätigte: Das Gewinnziel von +100% war jederzeit realistisch. Es ging viel schneller. Der 100%-Ziel-Gewinn wurde im August 2014 realisiert. Kurzfristige Kurskapriolen spielen also keine Rolle.

Bewertung von Call-Optionen auf Gilead

Wie das in der Praxis funktioniert, zeigt meine im Optionen-Profi gegebene Empfehlung von Call-Optionen auf Gilead von Anfang 2014. Die Calls stürzten kurz nach Kauf deutlich ab, liefen danach aber schnell zum angestrebten 100%-Ziel-Gewinn. Ich wähle bewusst diese Calls, weil es hier zu dem hohen Buchverlust kam.

Die Daten zum Trade auf Gilead

Empfehlung im März 2014:

Basiswert: Gilead (GILD)

Option: Call-Option

Laufzeit: Januar 2016

Basispreis: 100 $

Zur Bewertung der Gewinn-Chancen dieser Calls habe ich mir die eingangs genannte Frage gestellt:

Kann der Kurs von Gilead bis etwa 3 Monate vor dem letzten Handelstag der Calls den Basispreis des Calls von 100 $ erreichen oder am letzten Handelstag (Januar 2016) deutlich übertreffen?

Diese Frage konnte ich während der Haltedauer jederzeit mit bestem Gewissen mit „Ja“ beantworten. Das sehen Sie im obigen Chart. Auch als der Aktienkurs zurückfiel, war das Kursziel von mindestens 100 $ intakt. Denn zu dem Zeitpunkt hatten die Calls immer noch rund 20 Monate Laufzeit.

Aktueller Kurs der Option ist „uninteressant“

Vielleicht haben Sie gemerkt, dass ich Ihnen den Kurs der Calls nicht genannt habe. Der Grund ist ganz einfach: Der tagesaktuelle Kurs einer Option interessiert mich nicht und er hat keinen Einfluss auf meine Entscheidung, Optionen zu halten oder zu verkaufen.

Kursveränderungen von 30%, 50% und auch mehr innerhalb weniger Handelsstunden oder Handelstage sind bei Optionen nicht ungewöhnlich, sondern sogar typisch. Selbst eine Option, die nur bei 0,10 € notiert, kann innerhalb ihrer Laufzeit noch auf 2 € oder 3 € und letztlich sogar unbegrenzt im Kurs steigen.

Aus diesem Grund sind für die Einschätzung einer Option nur der aktuelle Kurs des Basiswertes und das angestrebte Kursziel (Basispreis des Basiswertes) entscheidend. Die entscheidende Frage lautet:

Ist dieses Kursziel innerhalb der Restlaufzeit der Optionen zu erreichen?

Bewertung der Gewinnaussichten jeder Option ganz einfach

Mit den oben gemachten Angaben können Sie die Gewinnaussichten jeder Option gut abschätzen. Das gilt für einen Neukauf genauso wie für im Depot befindliche Optionen.

Zum guten Schluss: Heute vor 168 Jahren, also am 03.03.1847, kam der britische Erfinder des Telefons, Alexander Graham Bell, zur Welt. Von ihm werden die Worte überliefert:

„Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind.“

An den Börsen sind Optionen sicher kein ganz neuer, aber zumindest ein nicht durch Banken und Emittenten vorgezeichneter Weg. Wenn ich die Worte von Bell darauf übertragen darf, ist dieser wenig vorgezeichnete Weg ein spannender Weg. Ich freue mich, dass ich Sie in diesem Kommentar auf diesen Weg aufmerksam machen darf und sende Ihnen beste Grüße

© Rainer Heißmann – Weiterverbreitung nur mit Link auf den Originaltext gestattet

3. März 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi" und "Heißmanns Königsklasse". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rainer Heißmann. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt