Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Siemens-Aktie im Höhenrausch

Langsam, aber sicher trauen sich die Anleger wieder zurück ans Parkett. Nachdem der Dax seinen heftigen Kurssturz seit Jahresanfang zuletzt verlangsamen und mehrmals auch unterbrechen konnte, ging es auch am Dienstag wieder aufwärts.

Dabei hatte es am Morgen noch ganz anders ausgesehen: Der Leitindex war mit kräftigen Abschlägen gestartet, hat sich dann aber kontinuierlich hochgearbeitet und ging schließlich mit einem Plus von 0,9 Prozent bei 9.822 Zählern aus dem Handel.

Siemens-Aktie im Höhenrausch

Einsame Spitze waren die Papiere von Siemens, die sich um 8,6 Prozent verteuerten. Vorstandschef Joe Kaeser trat mit guten Nachrichten vor die Aktionäre und verkündete im Zuge der Hauptversammlung eine Anhebung der Prognose für das laufende Geschäftsjahr, das bis Ende September dauert. Anleger wie Analysten goutierten den starken Auftritt.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Ebenfalls äußerst gefragt waren die Energiewerte: RWE-Aktien legten um satte 6,3 Prozent zu, Konkurrent Eon komplettierte die Top drei mit einem Plus von 4,1 Prozent.

Auch Bankwerte im Plus

Auch die Banktitel konnten nach den jüngsten Abschlägen wieder hinzugewinnen. Die Deutsche Bank rückte um 3,1 Prozent vor, gefolgt von der Commerzbank, deren Kurs um 2,6 Prozent klettern konnte.

Vor allem die Deutsche Bank war zuletzt arg in Bedrängnis geraten, nachdem sie vergangene Woche die Anleger auf einen Rekordverlust von 6,7 Milliarden Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr einstimmte.

Die detaillierte Bilanz legt der deutsche Branchenprimus am Donnerstag vor. Die Rating-Agentur Moody’s senkte jedoch den Daumen und stufte die Kreditwürdigkeit der Deutschen Bank herab, und auch der Ausblick ist „negativ“.

Anleger hoffen auf weiter niedrige Zinsen

Die rote Laterne im Dax ging nach einem negativen Analystenkommentar an die Deutsche Post, deren Papiere um 2,7 Prozent nachgaben. Auch Vonovia verbilligte sich um 1 Prozent.

In den USA tagt derweil die Federal Reserve und berät über ihre weitere Geldpolitik. Anleger erwarten angesichts der jüngsten Schwankungen an den Rohstoffmärkten und der schwächelnden Konjunktur eine längere Fortsetzung der Niedrigzinspolitik. Die Ergebnisse der Sitzung sollen am Mittwoch vorgestellt werden.

27. Januar 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt