MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Siemens: Spitzenwerte beim Dividendenwachstum

Mit Siemens stelle ich Ihnen das erste Unternehmen aus der Serie der sieben Dividenden-Dauerläufer vor.

Seit 1952 schüttet der Konzern ununterbrochen Dividenden aus und gehört beim Dividendenwachstum der vergangenen 5 Jahre mit über 100% zu den Spitzenreitern unter den Dauer-Zahlern.

Gemischtes Quartal

Für das 2. Quartal des 2013 ergibt ein gemischtes Bild. Auftragseingang, freier Cashflow und Ergebnis pro Aktie verbesserten sich deutlich.

Umsatz und Ergebnis der Summe Sektoren sanken insbesondere wegen des anhaltend schwierigen Marktumfeldes.

Zudem enthielt das Ergebnis Summe Sektoren erneut Belastungen aus dem Geschäft mit Hochgeschwindigkeitszügen und bei Offshore-Netzanbindungsprojekten in der Nordsee.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Siemens 2014

Umso mehr konzentrieren wir uns darauf, was wir selbst in der Hand haben: Die konsequente Umsetzung unseres Unternehmensprogramms Siemens 2014″, sagte Peter Löscher, Vorstandsvorsitzender von Siemens.

Die Umsetzung des Unternehmensprogramms Siemens 2014 macht gute Fortschritte. Insgesamt wurden rund 20.000 Maßnahmen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit, der Effizienz und für Kosteneinsparungen definiert und zum Teil bereits umgesetzt.

Zum geplanten Einsparvolumen in Höhe von mindestens 6 Mrd. € soll der Sektor Energy mit 3,3 Mrd. € den größten Beitrag leisten.

Erfreulicher Auftragseingang

Von Januar bis März stieg der Auftragseingang dank Großaufträgen im Geschäft mit Offshore-Windenergie und mit Zügen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich um 20% auf 21,5 Mrd. €.

Der Umsatz ging um 7%  auf 18,0 Mrd. € zurück. Das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz (Book-to-Bill) lag im 2. Quartal bei 1,19, der Auftragsbestand der Summe Sektoren belief sich am Quartalsende auf insgesamt 101 Mrd. €.

Positiver Gewinnanstieg

Der Gewinn nach Steuern verbesserte sich dank eines positiven Beitrags aus den nicht fortgeführten Aktivitäten um 10% auf rund 1 Mrd. €.

Das Ergebnis je Aktie stieg von 1,03 auf 1,20 € und profitierte von dem Aktienrückkauf-Programm zwischen den Berichtsperioden. Der freie Cashflow erhöhte sich von 532 Mio. € auf knapp 1,4 Mrd. €.

Attraktiver Dividendentitel

Herrscht Unsicherheit auf den Märkten, dann sind nicht zwingend die Unternehmen an der Börse gefragt, die große Wachstumsfantasien versprechen.

Dann sind die Aktien jener Unternehmen interessant, die an den Märkten etabliert sind und solide Dividenden ausschütten.

Und so verwundert es auch nicht, dass Siemens unter den deutschen Technologie- und IT- Konzernen das Unternehmen ist, das die höchste Dividende ausschüttet:

In den Geschäftsjahren 2007 bis 2009 lag die Dividende von Siemens stets bei 1,60 € je Aktie, in 2010 stieg sie zunächst auf 2,70 € und ab 2011 weiter auf 3,00 €.

Seit 11 Jahren wurde die Dividende nie gekürzt und für 2013 erwarten wir eine Erhöhung auf 3,10 € je Aktie. Damit beträgt die Dividendenrendite beim aktuellen Kurs stattliche 3,9%. Was wollen Sie mehr?

17. Juni 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.