Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Silver Wheaton Aktie: Produktion wächst kräftig – treibt die Kurse an

Nun hat auch der Silbergigant Silver Wheaton die aktuelle Bilanz vorgestellt. Hier ging es beim Nettogewinn im Jahresvergleich klar nach unten. Gleichzeitig stieg der Cashflow deutlich an. Beim Gewinn fiel der Rückgang mit 17 % auf 49 Mio. Dollar kräftig  aus. Gleichzeitig kletterte der Cashflow um 28 % auf 89 Mio. Dollar.

Der Umsatz stieg um 44 % auf jetzt 188 Mio. Dollar. Silver Wheaton erreichte eine deutliche Produktionssteigerung im ersten Quartal. So stieg die Menge des verkauften Silberäquivalents um immerhin 65 %. Bei dieser Berechnung werden alle Metalle mit eingerechnet. Das konnte den Preisrückgang von 13 % mehr als ausgleichen. Silver Wheaton erreichte hier im ersten Quartal nur noch einen Durchschnittspreis von 14,70 Dollar pro Feinunze.

Silver Wheaton  Vorstandschef Randy Smallwood erklärte zum Ergebnis: „Das ist ein solider Start ins Jahr 2016. Wir befinden uns auf guten Weg unser Ziel von immerhin 54 Mio. Unzen Silberäquivalent in diesem Jahr zu erreichen.“ Die nun erreichten Produktions- und Umsatzzahlen sind das zweitbeste Ergebnis der Unternehmensgeschichte und das in einem Quartal mit den niedrigsten Silberpreisen seit rund fünf Jahren.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Mit Streaming hebt sich Silver Wheaton erfolgreich ab

Als Streaming-Unternehmen hat Silver Wheaton eben deutliche Vorteile gegenüber den normalen Produzenten. Das kanadische Unternehmen betreibt die Mieten eben nicht selbst, sondern kauft das Silber von anderen Minenunternehmen ein.

Gerade beim Silber bietet sich dieses Geschäftsmodell an, denn große Teile der Silberproduktion fallen als Beiprodukt an. Wenn also eine große Kupfermine auch noch Silber zusätzlich fördert, steht Silver Wheaton parat, um genau dieses Silber zu festen Preisen aufzukaufen. Den Kupferproduzenten ist dabei der Marktpreis relativ egal, denn das wird auf jeden Fall mit gefördert.

Die ordentliche Geschäftsentwicklung hat sich zuletzt an der Börse gezeigt. Die Aktie hat vom Jahrestief bis zum Hoch vor wenigen Tagen schon um 90 % zugelegt. Das lag sicherlich auch an der guten Performance beim Silberpreis, der im gleichen Zeitraum um 30 % zugelegt hat.

Silver Wheaton bietet Ihnen mit dem speziellen Geschäftsmodell einen konservativen Einstieg in den Silbersektor. Sollte der Preis nun weiter steigen, ist der Gewinnhebel bei Silver Wheaton auch extrem groß, denn die Einkaufspreise für die Streaming-Deals sind schon über einen langen Zeitraum festgelegt und in vielen Fällen deutlich unter zehn Dollar. Das sichert eine ordentliche Gewinnmarge und dürfte die Geschäftstätigkeit in diesem Jahr weiter antreiben.

11. Mai 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt