Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Stabilus: Aussichtsreicher Nebenwert

Vor wenigen Tagen feierte Stabilus sein einjähriges Börsenjubiläum. Die bisherige Bilanz fällt sehr erfreulich aus. Gegenüber dem Ausgabepreis hat die Aktie um mehr als 75% zugelegt. Und die Chancen stehen gut, dass sich dieser positive Trend fortsetzt.

Am 23. Mai 2014 wagte Stabilus den Gang aufs Börsenparkett. Der Emissionspreis lag damals bei 21,50 Euro. Zu Beginn dieser Woche markierte die Aktie, die im September den Aufstieg in den Nebenwerte-Index SDAX geschafft hat, bei über 38 Euro ein neues Rekordhoch.

Führender Hersteller von Gasdruckfedern

Vermutlich werden nicht alle von Ihnen Stabilus kennen. Deshalb will ich Ihnen das Unternehmen kurz vorstellen. Stabilus wurde bereits 1934 in Koblenz gegründet. Dort befindet sich nach wie vor der Stammsitz. Ihren offiziellen Firmensitz hat die Gesellschaft mittlerweile aber in Luxemburg.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Stabilus ist nach eigenen Angaben der weltweit führende Hersteller von Gasdruckfedern und hydraulischen Dämpfern. Die Produkte kommen in der Autoindustrie (zum Beispiel bei Heckklappen oder Motorhauben) zum Einsatz, aber auch in der Medizintechnik, in der Luft- und Seefahrt oder in der Möbelproduktion. Stabilus ist global aufgestellt und verfügt über elf Produktionsstätten in neun Ländern.

Gestärkt aus der Krise

Heute steht Stabilus gut da. Noch vor sechs Jahren sah das aber ganz anders aus. Damals war die Autokonjunktur in einem tiefen Tal und Stabilus stand kurz vor der Pleite. Nach einem Schuldenschnitt stieg die Beteiligungsgesellschaft Triton ein sicherte damit die Existenz des Unternehmens.

Für Triton war es letztlich ein lukratives Geschäft. Der Konzern erholte sich und ging gestärkt aus der Krise hervor. Vor gut einem Jahr brachte Triton Stabilus an die Börse. Im Zuge des Börsengangs sank der Anteil Tritons auf 41%. In den vergangenen Monaten verkaufte Triton weitere Anteile und stieg im März schließlich komplett aus.

Neue Rekorde im Visier

Im zurückliegenden Geschäftsjahr 2013/2014 steigerte Stabilus den Umsatz um gut 10% auf 507,3 Mio. Euro. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich um 6% auf 65,1 Mio. Euro. Unter dem Strich erzielte das Unternehmen einen Gewinn von 10,0 Mio. Euro, nach einem Minus von 16,0 Mio. Euro im Vorjahr.

Im laufenden Geschäftsjahr 2014/2015 ist der Konzern ebenfalls auf Rekordkurs. Im ersten Halbjahr wuchs der Umsatz um 19% auf 292,6 Mio. Euro. Der bereinigte EBIT-Gewinn erhöhte sich um 23% auf 37,1 Mio. Euro. Der Nettogewinn wurde mit 27,5 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr sogar mehr als vervierfacht.

Stabilus-Aktie bietet weiter gute Kurschancen

Angesichts dieser Zahlen erscheint mir die bisherige Prognose, Umsatz und Gewinn mit ähnlichen Zuwachsraten wie im Vorjahr zu steigern, zu konservativ. Hier sehe ich erheblichen Spielraum für positive Überraschungen und halte eine Anhebung der Jahresprognose für wahrscheinlich.

stabilus

Die Chancen für weitere Kurssteigerungen stehen somit gut. Die mit einem Kurs/Gewinn-Verhältnis von 14 moderate Bewertung lässt noch reichlich Luft für höhere Kurse. Und die Charttechnik gibt nach dem Anstieg auf ein neues Allzeithoch ebenfalls grünes Licht.

28. Mai 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt