Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Streaming-Unternehmen: Das sind die aktuellen Gewinner

Bei den Rohstoff-Firmen gibt es eine globale Elite. Dazu gehören die großen Namen bei den Produzenten.

Im Goldsektor sind das die großen Produzenten wie Barrick Gold oder Goldcorp. Beim Silber sieht es schon ganz anders aus. Hier sind die größten Unternehmen aus dem Sektor sehr viel kleiner.

Das liegt auch an den Silber-Vorkommen. Oft kommt Silber eben zusammen mit anderen Metallen vor. Oft ist es Kupfer aber auch Gold. Silber wird in den Fällen nur als Beiprodukt gefördert.

Reine Silber-Produzenten sind dann doch deutlich kleiner – in diese Kategorie fällt beispielsweise ein Unternehmen wie First Majestic Silver.

Das kanadische Unternehmen betreibt mittlerweile fünf Silber-Minen in Mexiko.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


In diesem Jahr hat sich zusammen mit dem deutlich gestiegenen Silber-Preis auch die wirtschaftliche Lage bei First Majestic deutlich verbessert.

Streaming-Unternehmen bieten höhere Sicherheit für Investoren

Aber im Silber-Sektor existieren auch noch andere Geschäftsmodelle, die sehr vielversprechend sind. Ich rede hier von den Streaming-Firmen.

Diese Unternehmen betreiben selbst keine Minen. Sie erhalten das Silber oder auch die anderen Metalle durch feste Liefer-Vereinbarungen mit bestehenden oder zukünftigen Minen.

Der Deal sieht zumeist so aus: Diese Streaming-Firmen handeln mit den Minenbetreibern einen Vertrag aus, der einen festen Silber-Preis beinhaltet.

Der Vorteil für die Minenbetreiber: Sie erhalten zumeist schon vor der Produktion einen Teil des Silberwertes vom Streaming-Unternehmen.

Daher sind solche Deals auch bei kleineren Firmen sehr beliebt, die aktuell erst noch eine Mine aufbauen. Über einen Streaming-Deal erhalten die neuen Produzenten schon frühzeitig frisches Kapital.

Das ist oft ein bequemer Weg neue Finanzmittel für den Aufbau der Produktion zu bekommen – ohne eben den klassischen Weg der Kapital-Erhöhung über die Börse gehen zu müssen.

Diese Firmen stellen frisches Kapital zur Verfügung

Der Weg über die Börse bedeutet auch immer eine Vergrößerung der Aktien-Anzahl, was von den Investoren nicht so gerne gesehen wird.

Grundsätzlich haben sich die Streaming-Unternehmen in der schweren Krise der Rohstoff-Branche deutlich besser gehalten als die Produzenten.

So hat Silver Wheaton, als wichtigstes Streaming Unternehmen im Silber-Bereich in den vergangenen 6 Monaten sogar schon wieder um mehr als 100% im Wert zugelegt.

Wie bei diesem kanadischen Unternehmen die Bilanz zum 2. Quartal ausgefallen ist, werde ich Ihnen schon morgen an dieser Stelle vorstellen.

10. August 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt