Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Symrise: Aroma-Hersteller wächst erneut 2-stellig

Der im niedersächsischen Holzminden ansässige Aroma-Hersteller Symrise legte trotz teils widriger Umstände auch im abgelaufenen 3. Quartal des Geschäftsjahres 2016 beim Umsatz 2-stellig zu.

Dies geht aus dem heute veröffentlichten Zahlenwerk des im MDax notierten Unternehmens hervor. Auch die Zukunft sieht der Vorstand von Symrise optimistisch.

Bevor ich gleich im Detail auf die jüngsten Zahlen und die aktuelle Prognose eingehe, möchte ich Ihnen den Konzern noch kurz vorstellen.

Symrise im Kurzportrait

Die Symrise AG mit Sitz in Holzminden ist ein börsennotierter deutscher Anbieter von Duftstoffen, Geschmackstoffen und Wirkstoffen für Kosmetika und Lebensmittel.

Das Unternehmen entstand 2003 durch die Fusion der Dragoco Gerberding & Co AG und der Haarmann & Reimer GmbH. Die Aktien sind seit März 2007 im MDax notiert.

Symrise ist in mehr als 40 Ländern vertreten und beschäftigte zum letzten Bilanz-Stichtag weltweit exakt 8.301 Mitarbeiter.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Die jüngsten Zahlen im Überblick

Im 3. Quartal legte der Umsatz von Symrise auch dank des Zukaufs des US-Unternehmens Pinova um 13% auf 729,8 Mio. € zu.

Bei konstanten Wechselkursen wäre Symrise im 3. Quartal mit +17% sogar noch deutlich stärker gewachsen.

Der Gewinn sank aufgrund der Kosten-Belastung im Zusammenhang mit der Übernahme von Pinova im Jahres-Vergleich um fast 9% auf 59,9 Mio. €.

Die operative Gewinn-Marge (EBITDA-Marge) ging wegen der Verwässerung durch Pinova nach 22,9% im Vorjahr auf immer noch gute 20,5% zurück.

Das erwartet der Symrise-Vorstand für den Rest des Jahres

Symrise-Chef Heinz-Jürgen Bertram blickt optimistisch auf den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres 2016:

„Nach dem dynamischen Geschäfts-Ausbau und dem kräftigen profitablen Wachstum in den ersten 9 Monaten sehen wir dem Endspurt 2016 optimistisch entgegen“, sagte er.

Zugleich bekräftigte er den Anspruch, in diesem Jahr schneller wachsen zu wollen als der Markt. Bertram scheint von den Zukunfts-Aussichten von Symrise sehr überzeugt zu sein.

Schließlich wurde heute bekannt, dass er Symrise-Aktien im Wert von knapp 62.000 € gekauft hat.

In den meisten Fällen sind sogenannte Insider-Käufe (wenn beispielsweise Vorstands-Mitglieder oder Aufsichtsräte Aktien des eigenen Unternehmens kaufen) als positives Zeichen zu werten.

Daher sollten Sie auch den Insider-Kauf des Symrise-Chefs Heinz-Jürgen Bertram als einen Pluspunkt verbuchen.

Allerdings lässt die hohe KGV-Bewertung von Symrise (KGV über 30) aus fundamentaler Sicht keine allzu großen Sprünge mehr zu

Und wie sich zahlenmäßige Rückschläge bei derartigen Bewertungen auswirken können, haben Sie erst am Montag bei Fielmann erleben können:

Die Fielmann-Aktie verlor nach Vorlage leicht enttäuschender Quartalszahlen und einer Gewinn-Warnung für 2016 zwischenzeitlich mehr als 8%.

2. November 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Tobias Schöneich. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt