MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Targobank Onlinebanking: Das Aktiv Konto im Test

Das Aktiv Konto ist ab einem monatlichen Geldeingang von 600 Euro kostenfrei verfügbar.

Andernfalls fällt pro Monat eine Grundgebühr von 4,90 Euro an.

Das Aktiv Konto der Targobankkann sowohl online als auch per Telefon oder direkt in der Filiale geführt werden.

Der Sollzins liegt bei 9,74 Prozent, wenn die Überziehung bis 1.000 Euro beträgt. Darüber sind 11,74 Prozent fällig.

Kostenfreie Nutzung bei 600 Euro monatlichem Geldeingang

Ein Giro Konto ohne monatliche Gebühren ist kein Novum mehr, sondern wird bereits seit längerer Zeit von diversen Direktbanken angeboten.

Ein Girokonto bei einer Filialbank, auf das monatlich lediglich 600 Euro eingehen müssen, sucht man zur Zeit jedoch mit der Lupe.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Die Hypovereinsbank bietet mit seinem Willkommenskonto zwar ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang – doch als Bedingung ist an dieses Konto ein monatlicher Spardauerauftrag ab 25 Euro geknüpft.

Vorteilhaft ist auch die gute und gebührenfreie Versorgung mit Bargeld beim Aktiv-Konto: Bei Abhebungen mit der Visa-Karte in den Euro-Ländern fallen keine Gebühren an.

Deshalb sind Kunden der Targobank nicht mehr zwangsläufig auf das Cashpool Netz angewiesen.

Für die Kreditkarte fällt jedoch eine Jahresgebühr von 30 Euro an – bei Fremdabhebungen fallen teilweise jedoch horrende Gebühren an, wie Sie in  dem folgenden Beitrag lesen können:

Geld abheben am Automaten – Fremdgehen ist teuer Mit der EC Karte kann an den rund 2.500 Automaten der CashPool Gruppe gebührenfrei Geld am Automaten abgehoben werden.

Targobank Onlinebanking: Veraltetes System

Wer notorische Probleme damit hat, sich seine Kontonummer zu merken, kann sich beim Aktiv-Konto auch eine Wunsch Kontonummer aussuchen.

Dazu muss das Konto jedoch in einer der Targobank Filialen eröffnet werden.

Als Manko beim Aktiv Konto lässt sich das veraltete PIN-TAN Verfahren beim Online-Banking ausmachen, das die Targobank jedoch im Laufe des Jahres noch ändern will.

Dieses Verfahren wird jedoch auch noch von zahlreichen anderen Banken eingesetzt, da sich sichere Methoden bei den Kunden nur sehr schleppend durchsetzen.

Targobank Onlinebanking: Sicherheitsgarantie

Außerdem hat das Geldinstitut eine kostenlose Sicherheits-Garantie ins Leben gerufen: Wenn dem Bankkunden durch Online-Betrug ein Schaden entsteht, dann haftet die Targobank.

Um von diesem Schutzschirm profitieren zu können, ist lediglich eine unkomplizierte Registrierung notwendig.

Fazit: Durch die geringen Anforderungen an den monatlichen Geldeingang ist das Aktiv Konto der Targobank für die meisten Nutzer kostenlos.

Da können zwar noch zahlreiche Online Banken mithalten, die jedoch wiederum keinen Filialservice bieten.

Als Filialkonto ist das Aktiv Konto deshalb ein gutes Angebot. Beim Targobank Onlinebanking muss jedoch beachtet werden, dass Überweisungen und Daueraufträge nur am Geldautomaten, via Online Banking, am Selbstbedienungs-Terminal oder telefonisch per Sprachcomputer eingerichtet werden können.

23. Februar 2010

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Tino Hahn
Von: Tino Hahn.