MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

TECDAX: Erstmals seit Ende 2007 wieder bei 1.000 Punkten

Heute ist an der Börse ein Tag mit historischer Bedeutung: Der TECDAX hat heute zu Handelsbeginn erstmals seit Dezember 2007 wieder die 1.000 Punkte-Marke überschritten.

Damals katapultierten die Solarwerte den deutschen Technologie-Index auf dieses Niveau. Danach folgte ein langer Abstieg.

Der schon als Solarindex verschriene Index hat bis heute sein Erscheinungsbild völlig geändert. Ob Q-Cells, Solarworld oder Conergy. Diese ehemaligen Starts der Solarszene sucht man mittlerweile vergebens in dem Index.

Immerhin zehn der 30 Indexmitglieder bringen es derzeit auf einen Börsenwert von 1 Mrd. Euro und mehr. An der Spitze steht mit mehr als 6 Mrd. Euro Telefonica Deutschland. Heute sorgt hier die Meldung zur Übernahme von E-Plus für Schlagzeilen.

Der Deal hat ein geplantes Volumen von 8 Mrd. Euro. Sollten die Kartellbehörden stimmen entstünde so der größte deutsche Mobilfunkanbieter mit immerhin 44 Mio. Kunden.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


In der Rangliste des Börsenwertes rangieren dann United Internet (4,6 Mrd. Euro) und Qiagen (3,7 Mrd. Euro) hinter dem Spitzenreiter Telefonica.

Daran ist schon klar ersichtlich, dass der Index auf einer soliden Basis steht – aber immer noch Technologiefirmen mit Perspektive in sich vereint. Dazu gehören Dialog Semiconductor oder auch QSC.

Dialog Semiconductor hat heute besser als erwartete Zahlen zum zweiten Quartal präsentiert. Vor allem der positive Ausblick wurde an der Börse mit einem Kurssprung quittiert.

QSC gehört schon seit Monaten zu den Topwerten im TECDAX. Seit Jahresanfang hat die Aktie um knapp 35% zugelegt. Der TECDAX bringt es hier nur auf einen Zuwachs von 11%.

Und bei QSC kommt auch noch eine überdurchschnittliche Dividendenrendite von knapp 3,5% mit hinzu. Ob der Umbau bei QSC weiter planmäßig verläuft, werden die nächsten Quartalszahlen zeigen, die am 12. August vorgestellt werden.

Das alte Rekordhoch von 9.600 Punkten wird wohl nie mehr erreicht werden

Während der DAX jedoch erst im zweiten Quartal ein neues Allzeithoch erreicht hat, ist die Luft für den TECDAX bis dahin noch ein sehr weiter Weg – und wird wohl kaum zu erreichen sein.

So ging ja der TECDAX aus dem Nemax-Index des Neuen Marktes hervor. Während des Booms der Jahrtausendwende notierte der Vorgängerindex in der Spitze bei mehr als 9.600 Punkten.

Das war im März 2000. Stellen Sie sich vor: Im Februar 2000 war der Index um knapp 40% angestiegen. Doch für viele Investoren kam dann sehr schnell das böse Ende mit massiven Verlusten.

Mittlerweil gehören die extremen Schwankungen im Index der Vergangenheit an und der TECDAX hat sich im Konzert der großen Indizes etabliert.

Ich bin aber auf jeden Fall gespannt, ob das Überschreiten der 1.000 Punkte Marke eine Trendumkehr bringt. 2007 als der Index zuletzt bei 1.000 Punkten stand ging es danach, ausgelöst durch die US-Immobilienkrise, sehr schnell bergab.

23. Juli 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.