Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

TecDax-Unternehmen Wirecard mit Gewinnsprung

Das TecDax-Unternehmen Wirecard, das auf elektronischen Zahlungsverkehr spezialisiert ist, legte am heutigen Mittwoch die Zahlen für das Geschäftsjahr 2014 vor und gab einen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr.

Obwohl das Unternehmen im Geschäftsjahr 2014 abermals einen kräftigen Gewinnsprung verzeichnete, zeigte sich die Wirecard-Aktie heute davon unbeeindruckt und konnte nicht zulegen.

Bevor ich gleich näher auf die 2014er-Zahlen und den Ausblick auf das laufende Jahr eingehe, möchte ich Ihnen das Unternehmen Wirecard zunächst kurz vorstellen.

Das ist Wirecard

Das Unternehmen wurde im Jahr 1999 im bayerischen Aschheim – nahe München – gegründet und firmiert seit 2005 unter dem Namen Wirecard AG. Wirecard bietet seinen Kunden Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr, das Risikomanagement sowie die Herausgabe und Akzeptanz von Kreditkarten.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Die Tochtergesellschaft Wirecard Bank AG verfügt über eine deutsche Banklizenz und ist sogenanntes Principal Member (also Mitglied) bei VISA und MasterCard. Darüber hinaus bestehen Verträge mit American Express, Discover/Diners, JCB sowie China UnionPay.

2014: Wirecard mit gutem Ergebnis

Der Boom beim Internetshopping hat dem Zahlungsabwickler Wirecard erneut ein starkes Ergebnis beschert. Ein kräftig gestiegenes Zahlungsvolumen über die eigene Plattform ließ im vergangenen Jahr nicht nur den Umsatz deutlich steigen, sondern sorgte auch unterm Strich für ein Gewinnplus von fast einem Drittel auf 107,9 Mio. Euro.

Die Dividende soll nun um einen Cent auf 13 Cent steigen. Am Markt war jedoch eine etwas höhere Ausschüttung erwartet worden. Dies könnte ein möglicher Grund dafür sein, warum die Wirecard-Aktie heute nicht übermäßig gefragt war.

Der Umsatz von Wirecard ist im vergangenen Jahr um knapp 25% auf 601 Mio. Euro gestiegen. Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wuchs überproportional um 37% auf 172,9 Mio. Euro. Über die eigene Wirecard-Zahlungsplattform wurden Zahlungen von rund 34,3 Mrd. Euro abgewickelt. Das entspricht einem Plus von 28,5% gegenüber dem Vorjahr.

Der Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr

Für das laufende Jahr hält das Wirecard-Management an den zuvor bereits geäußerten Erwartungen fest. Konkret bedeutet das: Das EBITDA soll 210 bis 230 Mio. Euro erreichen, was ein langsameres Wachstum wäre als 2014.

Aber: Das Unternehmen gilt in diesem Zusammenhang als vorsichtig, denn Wirecard hat in der Vergangenheit wiederholt im Jahresverlauf die Prognosen angehoben.

Fazit: Hohe Bewertung, aber auch großes Wachstum

Die Wirecard-Aktie wird derzeit mit dem 33-fachen Jahresgewinn bewertet (KGV 33) und ist damit auf den ersten Blick kein Schnäppchen. Wenn das Unternehmen es aber schafft, das aktuelle Wachstumstempo auch in Zukunft fortzuführen, bietet die Wirecard-Aktie trotz der Kursrally der vergangenen Jahre weiteres Potenzial.

Wenn Sie Wirecard-Aktionär sind oder sich für die Aktie interessieren, sollten Sie daher besonders darauf achten, ob es das Unternehmen schafft, das Wachstumstempo hoch zu halten.

8. April 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Tobias Schöneich. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt