Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Telekom-Branche: Altice plant offenbar nächste Milliarden-Übernahme

Die neue Börsenwoche startet mit einem Kursfeuerwerk. Hoffnung keimt auf, dass bei dem heutigen Griechenland-Sondergipfel doch noch eine Lösung im Schuldenstreit gefunden wird und eine endgültige Staatspleite somit verhindert werden kann.

Doch nicht nur auf dem Börsenparkett greifen Investoren zu. Auch das Übernahme-Geschäft startet schwungvoll in die neue Handelswoche. Mehrere Milliarden-Deals wurden angekündigt und auch etliche Gerüchte (heiß und kalt) machten heute die Runde.

Anthem legt unaufgeforderte Offerte für Cigna vor

Die größte Deal-Ankündigung erfolgte heute durch den US-amerikanischen Gesundheitskonzern Anthem. Anthem gab eine 54 Mrd. Dollar schwere Offerte für den kleineren Rivalen Cigna ab.

Der Übernahme-Kandidat schlug das Angebot jedoch postwendend aus und zeigte sich „tief enttäuscht“ vom Vorgehen des Bieters. Es wird spekuliert, dass die beiden Parteien im Hintergrund an einem Deal feilten, sich aber letztendlich nicht auf einen angemessenen Preis einigen konnten.

In der Branche kochen seit Wochen verschiedene Übernahme-Gerüchte hoch (der Übernahme-Sensor berichtete). Beteiligte Unternehmen sind Anthem, Cigna, Humana, Aetna und United Health. Es wird erwartet, dass aus den 5 Großen 3 Größere werden. Humana und Cigna sind dabei wahrscheinliche Übernahme-Kandidaten.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Aetna, ist denkbarer Übernahme-Kandidat und gleichzeitig wahrscheinlicher Bieter. Anthem und United Health werden auf der Käuferseite gesehen. Eine Entscheidung, wer wen übernimmt steht unmittelbar bevor.

Altice soll unaufgeforderte Offerte für Bouygues vorgelegt haben

Das heißeste Übernahme-Gerücht kommt zu Wochenbeginn aus Frankreich. Offenbar will der französische Telekom-Konzern Altice, der vor wenigen Wochen in den USASuddenlink übernahm und auch ein Auge auf TimeWarnerCable warf, im heimischen Markt zukaufen.

Medienberichten zufolge hat Altice über die Unternehmenstochter Numericable-SFR ein Angebot für die Telekom-Sparte des Rivalen Bouygues abgegeben. Bereits morgen soll das Management des Übernahme-Kandidaten über die Offerte entscheiden.

Französische Telekom-Aktien mit deutlichen Gewinnen

Es ist nicht sicher, ob der Deal zustande kommt. Ebenso unbekannt ist die Höhe der vermeintlichen Offerte. Insidern zufolge soll es sich um ein Barangebot im Volumen von rund 10 Mrd. Euro handeln.

Die Bouyguess-Aktie schoss nach den Berichten um 14% in die Höhe. Dies zeigt Ihnen, dass dem Übernahme-Gerücht sehr viel Glaubwürdigkeit gegeben wird.

Doch nicht nur die Bouygues-Aktionäre sind heute die großen Gewinner der Gerüchte. Alle französischen Telekom-Aktien legen heute im starken Marktumfeld deutlich zu. Die Aktie des Bieters Altice legte bis zum Mittag sogar um knapp 20% zu.

Markt erwartet Deal

Die große Freude unter den Altice-Aktionären ist darin begründet, dass man sich sehr hohe Synergien von dem Deal verspricht.

Zudem würde die Übernahme eines direkten Konkurrenten die Anzahl an Anbietern reduzieren, was dem scharfen Preiskampf in Frankreich ein Ende bereiten könnte. Das erklärt auch den 7,5%-Kurssprung von Orange bzw. den 12% Kursanstieg von Iliad.

Noch ist es aber nicht soweit. Zunächst einmal muss Bouygues zustimmen. Das Angebot kam ohne Verhandlungen – also unaufgefordert. In der Vergangenheit hatte Bouygues mehrfach einen Verkauf der Sparte abgelehnt.

Selbst wenn sich das Unternehmen für einen Zusammenschluss entscheidet, bleiben Fragezeichen. Die Wettbewerbsbehörden könnten aufgrund einer zu hohen Konzentration in der Branche dem Deal einen Strich durch die Rechnung machen.

Es bleibt also Unsicherheit – doch die Marktreaktion zeigt klar, dass mit einem Deal gerechnet wird. Der Übernahme-Sensor bleibt für Sie am Ball.

22. Juni 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Jens Gravenkötter. Über den Autor

Ein gewiefter Börsen-Profi leitet die Recherche beim "Übernahme-Gewinner". Jens Gravenkötter ist Chefredakteur bei dem erfolgreichen neuen Service.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Jens Gravenkötter. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt