Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Tesla Motors: Geht dem Elektroauto-Hersteller bereits der Sprit aus?

Die Aktie von Tesla Motors hat in diesem Jahr einen wahren Höhenflug hinter sich:

Seit Jahresanfang bis Anfang Oktober stieg der Aktienkurs von rund 34 $ auf in der Spitze über 190 $ an – ein Zuwachs von über 450%.

In den letzten Wochen konsolidierte die Aktie. Nachdem es zu Beginn der Woche noch so aussah, als könne der Aufwärtstrend wieder aufgenommen werden, folgte gestern der Kursrutsch.

Um 14,5% ging es mit der Tesla-Aktie bis zum Handelsschluss an der New Yorker Börse runter.

Kurseinbruch: Weniger Autos abgesetzt als erwartet

Die bisherige Erfolgsgeschichte von Tesla Motors hat hohe Erwartungen geweckt. Im letzten Jahr hat Tesla Motors noch 2.650 Elektroautos „Model S“ verkauft.

Bereits im ersten Halbjahr 2013 konnte der Absatz mit rund 10.000 verkauften Autos im Vergleich zum Gesamtjahr 2012 fast vervierfacht werden – ein rasantes Wachstum.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Laufende Erfolgsstories an den Finanzmärkten ziehen immer hohe Erwartungen der Anleger nach sich. So auch bei Tesla Motors: Für das 3. Quartal 2013 haben die Analysten mit 7.000 verkauften Autos gerechnet.

Als es dann „nur“ 5.500 abgesetzte Elektro-Limousinen wurden, folgte den hohen Wachstums-Erwartungen die große Ernüchterung.

Die Aktie, die in den letzten Monaten viel spekulatives Geld angelockt hatte und zwischenzeitlich zum Liebling vieler Trader wurde, ist gestern brutal abgestraft worden.

Durch die großen Verkäufe ist die Tesla-Aktie während des Handelsverlaufs im Vergleich zum Vortag zwischenzeitlich um bis zu 17,2% eingebrochen.

Gegen Handelsende pendelte sich die Aktie bei 151,16 $ ein – ein Tagesverlust von 14,5%

Markteintritt in Europa vollzogen

Seit August verkauft Tesla Motors seine Elektroautos nun auch in Europa. Seitdem konnten hier die ersten 1.000 Autos abgesetzt werden. Der Schlüsselmarkt hierbei ist Deutschland.

Bislang ist der Preis für ein Elektroauto mit 72.000 € nicht gerade billig und Ladestationen noch nicht flächendeckend vorhanden.

Zumindest den letzten Kritikpunkt will Tesla Motors zeitnah angehen. Bis Mitte 2014 will das Unternehmen in Deutschland ein deutschlandweites Netz an Ladestationen aufbauen.

Hohe Erwartungen, großes Enttäuschungs-Potential

Das hohe Wachstum bei Tesla Motors wird anhalten – sei es in den USA oder in Europa, wo Tesla Motors gerade erst in den Automobilmarkt eingetreten ist.

Doch dieses Wachstum ist zu einem guten Stück bereits in den Kursen enthalten, das Enttäuschungs-Potential entsprechend groß.

Die jüngste Marktreaktion zeigt, was mit der Aktie passieren kann, falls die hohen Erwartungen der Anleger nicht erfüllt werden.

Die Aktie bleibt trotz der langfristig vielversprechenden Aussichten daher hochspekulativ.

7. November 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Richard Mühlhoff. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt