Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Übernahmepoker um K+S: Das Potenzial ist noch nicht ausgereizt

Neben der Entwicklung in Griechenland spielen sich derzeit im Rohstoff-Sektor einige interessante Entwicklungen ab. Aus deutscher Sicht besonders spannend ist hier der Übernahmepoker um K+S.

Der Düngemittel- und Salzproduzent aus Kassel ist der einzige deutsche Rohstoffwert im DAX. Vor einigen Tagen erhielt das Unternehmen ein Übernahmeangebot des großen kanadischen Produzenten Potash Corp. Nach reiflichen Überlegungen hat das Management von K+S das Angebot von 41 Euro pro Aktie abgelehnt. Angaben von K+S spiegelt dieses Angebot weder das aktuelle noch das zukünftige Potenzial von K+S wieder.

Entscheidend bei der Bewertung des Unternehmens ist laut Angaben von K+S Vorstandschef Norbert Steiner das Legacy Projekt in Kanada. Dort möchte das deutsche Unternehmen schon ab 2016 Kalium produzieren. Bis jetzt hat K+S Deutschland 2 Mrd. Euro investiert. Und wenn die Mine dann im kommenden Jahr planmäßig in Produktion gehen sollte, wäre es die erste Kalimine, die dort innerhalb der vergangenen 40 Jahre von Anfang bis zur Produktion aufgebaut worden wäre.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


K+S Management sieht das größte Wertpotenzial durch neue Mine in Kanada

Laut Angaben des K+S Managements hat allein das Legacy Projekt derzeit einen Wert von 11 Euro pro Aktie. Wenn an dieser Stelle jedoch die zukünftigen Gewinne noch mit eingerechnet werden, steigt der Wert dieses zukunftsträchtigen Projekts auf bis zu 21 Euro pro Aktie. Und genau dieses Potenzial ist im aktuellen Angebot von Potash Corp. nicht enthalten.

Die Aktie vom K+S hat auf jeden Fall schon massiv auf die Übernahme Fantasie reagiert. Vor dem Aufkommen des Angebots notierte die Aktie bei knapp 30 Euro. Dann sprang sie im quasi über Nacht auf 38 Euro. Zu Beginn der neuen Woche notiert die K+S Aktie noch auf dem Niveau vom vergangenen Freitag bei mehr als 38,50 Euro. Das ist sehr positiv in dem schwachen Marktumfeld zu Beginn der neuen Handelswoche.

Im Grunde kann man das Unternehmen auch völlig losgelöst von der aktuellen Griechenland Thematik betrachten. Das bietet einen großen Vorteil im Vergleich zu vielen anderen Unternehmen. Bei diesem Übernahmepoker liegt eine spannende Phase noch vor uns.

Der Ausgang ist noch genauso offen, wie beim Drama um Griechenland. Ich bin mir aber sicher, dass ein Ergebnis beim Übernahmepoker doch deutlich positiver ausfallen wird.

6. Juli 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt