MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Unilever Aktie: Umsatzwachstum im ersten Quartal 2012

Der niederländisch-britische Nahrungsmittel- und Konsumgüterkonzern Unilever (WKN A0JMZB) konnte im ersten Quartal 2012 die Erwartungen übertreffen.

Trotz des schwierigen Marktumfeldes hat das Unternehmen einen unerwartet deutlichen Umsatzzuwachs erzielen können.

Das laufende Geschäftsjahr dürfte Unilever dennoch vor größere Herausforderungen stellen. Die hohen Rohstoffkosten und die Schuldenkrise in Europa belasten den Konzern weiterhin. Ein positiver Faktor ist allerdings, dass inzwischen mehr als 50 Prozent der Erlöse in Schwellenländern erzielt werden.

Unerwartet guter Jahresauftakt für Unilever

Nach einem eher enttäuschenden Jahresabschluss 2011, bei dem Unilever nur ein Umsatzwachstum von rund fünf Prozent erreichen konnte, waren die Erwartungen an das erste Quartal 2012 gering.

Wie der Konzern am heutigen Donnerstag bekanntgab, ist der Umsatz im Auftaktquartal jedoch um knapp zwölf Prozent gestiegen. Insgesamt betrug der Quartalsumsatz 12,1 Milliarden Euro, deutlich mehr als von Analysten im Vorfeld geschätzt wurde.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Während das Wachstum in den Schwellenländern stabil hoch war, konnte Unilever im Vergleich zur Vorjahresperiode auch in Europa und Amerika zulegen. Für 2012 rechnet die Konzernspitze mit leicht ansteigenden operativen Margen, verwies aber gleichzeitig auf die bestehenden Herausforderungen.

Unilever Aktie fair bewertet

Die fundamentalen Kennzahlen der Unilever Aktie zeigen ein heterogenes Bild. Während das 16er KGV und das Kurs-Umsatz-Verhältnis von 1,5 noch ordentlich sind, fallen das PEG (2,6) und das Kurs-Buchwert-Verhältnis (4,6) dagegen deutlich ab.

Punkten kann die Aktiengesellschaft mit einer stabilen Eigenkapitalquote von rund 33 Prozent und einer lukrativen Dividendenrendite von etwa 3,6 Prozent. Die Dividende wurde in den vergangenen Jahren stets leicht angehoben. Insgesamt erreicht die Unilever Aktie eine aus fundamentaler Sicht faire Bewertung.

Trotz guter Quartalszahlen – Unilever steht vor einem schwierigen Jahr

Der Jahresauftakt von Unilever sollte selbst skeptische Analysten überzeugen. Dank der verstärkten Konzentration auf die Schwellenländer und dem leichten Umsatzplus in Europa konnte der Konzern insgesamt deutlich zulegen.

Zudem kann das Unternehmen wohl besonders bei langfristig orientierten Anlegern mit einer stabilen und stetig steigenden Dividende Pluspunkte sammeln. Dass die Aussichten für Unilever dennoch nicht herausragend sind, liegt an mehreren Faktoren.

Zum einen sind die Rohstoffpreise nach wie vor sehr hoch und eine Besserung ist kaum in Sicht. Dagegen kann Unilever nur mit Preiserhöhungen reagieren.

Zum anderen ist das wirtschaftliche Umfeld in 2012 weiterhin schwierig. Besonders in Europa muss der Nahrungsmittel- und Konsumgüterkonzern hoffen, dass die Sparzwänge und die schwächelnde Konjunktur nicht zu Umsatzeinbußen führen.

Zahl des Tages: In über 100 Ländern beschäftigt Unilever Mitarbeiter.

Aktueller Kurs der Unilever Aktie

Fundamentalanalyse der Unilever Aktie

Unilever Aktie

* Bewertung nach Schulnotensystem

Die Kennzahlen und Auswertungen richten sich im Kern nach Benjamin Grahams Fundamentalanalyse: https://www.gevestor.de/shop/details/intelligent-investieren.html

26. April 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sebastian Grünewald. Über den Autor

Sebastian Grünewald ist freier Autor und Redakteur mit mehrjähriger Erfahrung. Er vermittelt einer breiten Leserschaft ökonomische Zusammenhänge und Themenfelder wie private Vorsorge und Geldanlage mit einfachen Worten.