MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2016 . . . Download hier ➜

Unsere Favoriten der Biotechnologie: Biogen Idec und Celgene

Biogen hat im 1. Halbjahr wieder Spitzenwerte erzielt und den Umsatz um 45% gesteigert.

Mit der Einführung von Tecfidera konnte ein weiteres Medikament gegen Multiple Sklerose am Markt platziert werden.

Die Erfolge sprechen für sich, denn allein das jüngste Produkt spülte rund 700 Mio $ in die Kassen. Insgesamt legte der Gewinn um 30,7% zu. Biogen befindet sich auf einem profitablen Wachstumskurs.

Die Prognose für das Gesamtjahr wurde schon zum 2. Mal angehoben

Künftig soll Tecfidera noch aggressiver vermarktet werden. Dabei sind vor allem Asien und Europa wichtige Schlüsselregionen.

Der jährliche Umsatz des Medikaments soll bis 2018 auf rund 4,5 Mrd $ steigen. Nach dem gelungenen Marktstart rücken die ambitionierten Ziele in greifbare Nähe.

Die Konkurrenzprodukte von Novartis und Sanofi haben keine Chance. Auch Merck und Bayer haben das Nachsehen.

Tecfidera wird in Tablettenform verabreicht und löst damit die veralteten Medikamente der Pharma-Konkurrenz ab. Ältere Präparate müssen noch gespritzt werden und sind weniger wirkungsvoll.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots....

  • Die IND & COMM BANK OF CHINA ist die teuerste Bank der Welt
  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Cemex (Mexico), drittgrößter Zementhersteller der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • GAZPROM (Russland) die Nummer 3 der Welt
  • Und Petrobras (Brasilien), die Nummer 4 weltweit

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Damit ist das neue Medikament ein kleiner Durchbruch im Kampf gegen Multiple Sklerose. Die Konkurrenz klagt schon über Marktanteilsverluste.

Neben der Bekämpfung der unheilbaren Nervenkrankheit setzt Biogen auf die Entwicklung von Hämophilie-Präparaten. Mehrere Produkte befinden sich derzeit schon in der Pipeline. Für den Anleger heißt es: Gewinne laufen lassen.

Unternehmensporträt

Biogen Idec ist im November 2003 aus der Fusion von Biogen und Idec Pharmaceuticals entstanden.

Der Konzern entwickelt, produziert und vermarktet biotechnisch hergestellte pharmazeutische Produkte mit Fokus auf Krebsmedikamente und die Behandlung von Immunkrankheiten.

Wichtigste Produkte sind Avonex und Tysabri gegen Multiple Sklerose und Rituxan gegen Krebs.

Celgene konnte auch im 1. Halbjahr den profitablen Wachstumskurs konsequent fortsetzen

Der Umsatz stieg um 17,6%. Die Expansionen ins Ausland haben sich ausgezahlt. Das internationale Geschäft legte um 23,3% zu. Und auch auf dem Heimatmarkt konnte ein Plus von 15,4% erzielt werden.

Wichtigster Umsatztreiber war wieder einmal das Leukämie-Mittel Revmilid. Aber auch die neuen Produkte konnten sich im Markt behaupten. Die Medikamente Pomalyst und Imnovid erzielten ein Umsatzplus von 214%.

Abraxan, das Mittel gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs, konnte mit einem Zuwachs von 44% seinen Teil zur guten Konzernentwicklung beisteuern.

Unterm Strich verbesserte sich der Gewinn um 5%. Dabei fielen aber auch die hohen Sonderausgaben für Forschung und Entwicklung ins Gewicht, denn operativ lief es noch besser. Das betriebliche Ergebnis stieg um 9,1%.

Auch künftig vertraut Celgene auf seine bestehende Produktpalette.

Neue Medikamente sind schon in der Pipeline

Zusammen mit MorphoSys wurde dem Blutkrebs der Kampf angesagt. Die Forschungsallianz dient nur einem einzigen Zweck. Der Antikörper MOR202 soll weiterentwickelt werden und langfristig das etablierte Medikament Revlimid ablösen.

Nach ersten Erfolgen plant Celgene weitere Partnerschaften. Näheres wurde aber noch nicht bekannt. Für 2014 rechnen wir mit einer stabilen Umsatz- und Gewinndynamik.

Die Aussichten sind positiv. Vor allem die Schwellenländer werden wichtige Wachstumsimpulse liefern.

Unternehmensporträt

Das biopharmazeutische Unternehmen Celgene hat sich auf die Erforschung, Entwicklung und Vermarktung von innovativen Therapien gegen Krebs und Immunkrankheiten spezialisiert. 1986 wurde Celgene von Celanese abgespalten.

26. September 2014

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Volker Gelfarth ist unabhängig beratender Unternehmensanalyst und renommierter Chefredakteur. Seine Publikationen „Die Aktien-Analyse“, Strategisches Investieren“, „Gelfarths Dividenden-Letter“ und „Gelfarths Premium-Depot“ sind seit vielen Jahren unentbehrliches Handwerkszeug privater und institutioneller Aktienanleger.