Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Unsicherheit in der Ölindustrie – die nächste Chance?

Was ist bloß los in der Ölbranche?

Obwohl sich der Ölpreis bereits wieder deutlich erholt hat, ist die Stimmung bei Ölunternehmen noch immer schlecht.

Klar: Wer nur zu 60 Dollar und höher fördern kann, hat ein Problem. Doch auch andere Unternehmen der Branche stehen nicht so gut da.

Spezialisten für Bohrtechnik, wie Schöller-Bleckmann kämpfen mit Auftragsrückgängen – womit das zusammenhängt:

Schöller-Bleckmann mit gesunder Bilanz

Schoeller-Bleckmann Oilfield (SBO) ist einer der führenden Anbieter auf dem Gebiet der Hochpräzisions-Teile für Richtbohr-Technologie der Ölfeld-Ausrüstungsindustrie.

Schwerpunkt sind die Herstellung und der Vertrieb von amagnetischen Bohrstrang-Komponenten.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Zudem liefert SBO Bohrmotoren für die Ölfeld-Service- und die Tiefbau-Industrie sowie Bohrwerkzeuge. Abgerundet wird das Spektrum durch Reparatur- und Wartungs-Dienstleistungen.

Die gesamte Oilfield Service-Industrie war 2015 vom massiven Einbruch der Bohraktivitäten betroffen. Auch SBO konnte sich dieser Entwicklung nicht entziehen.

Der Umsatz ging um 35,8% auf 313,7 Mio. € zurück. Nach einem Rekord-Auftragseingang im Jahr 2014 sank der Auftragseingang 2015 um 59,1% auf 203,6 Mio. €.

Trotz des extrem schwierigen Umfelds, das sich im Laufe des Jahres weiter verschlechterte, war SBO in der Lage, ein positives operatives Ergebnis (EBIT) vor Einmal-Effekten von 3,7 Mio. € zu erzielen.

Unterm Strich fiel ein Verlust von 19 Mio € an. Mit liquiden Mitteln von 196,3 Mio. € und einer Eigenkapitalquote von 60,8% verfügt das Unternehmen über eine kerngesunde Bilanz-Struktur.

2016 wird herausfordernd

Das Segment Bohrgestänge entwickelte sich entsprechend der reduzierten Investitions-Ausgaben der Kunden.

Durch die massiv reduzierten Bohraktivitäten verringerte sich der Bedarf deutlich. Der Auftrags-Eingang sank, der Umsatz ging zurück, und der Druck auf die Preise nahm zu.

Um auch in diesem Marktumfeld die Position als Weltmarktführer zu behaupten und den technologischen Vorsprung für den nächsten Aufschwung zu festigen, investierte SBO gezielt in die Produkt-Innovation.

Im Segment Ausrüstung wirkte das Herunterfahren der weltweiten Bohraktivitäten ebenfalls dämpfend auf das Geschäft.

Auch hier verzeichnete SBO einen Rückgang von Auftrags-Eingang und Umsatz. Das Bohrmotoren-Geschäft der Tochter-Gesellschaft BICO litt besonders stark unter dem massiven Rückgang der Bohraktivitäten.

SBO stellt sich auch für 2016 auf sehr herausfordernde Marktverhältnisse ein.

Anleger brauchen Geduld

Gerade in Zeiten niedriger Ölpreise, ist komplexe Bohrtechnik nicht so gefragt. Komplexe Ölprodukte sind in der Regel auch teurer und daher heute wenig rentabel.

Langfristig bleibt Schöller-Bleckmann aber ein erfahrenes und bewährtes Unternehmen. Der Kursverfall erhöht künftige Chancen. Anleger brauchen Geduld.

8. Juni 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt