Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Uran-Comeback: Chancen dafür steigen stetig an

Uran hat es aktuell als Rohstoffe nicht leicht. Das gilt nicht nur für Deutschland. Hier klagen gerade die großen Versorgungsunternehmen gegen den Atomausstieg und vor allem die daraus entstandenen Verluste für die Unternehmen.

Das führt vielen Investoren in Deutschland einmal mehr vor Augen, dass Atomenergie ein Auslaufmodell ist. Ich kann Ihnen nur sagen: Hier liegen viele Investoren völlig falsch. In Deutschland mag die Atomenergie aufgrund der aktuellen politischen Verhältnisse bis zum Jahre 2022 auslaufen.

Damit bewegt sich Deutschland in einer klaren Außenseiterrolle. Viele andere Länder setzen jetzt schon massiv auf die Atomenergie und werden das auch weiterhin tun. Japan beispielsweise hat fünf Jahre nach der Katastrophe in Fukushima aktuell wieder vier Reaktoren am Netz. Weitere werden dazukommen.

Doch die extrem große Wachstumsfantasie ergibt sich aus dem Potenzial in China. Hier geht es nicht um die Einschränkung dieser Energieform. Hier steht die Atomenergie erst noch vor der großen Expansionsphase.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Die Kommunistische Partei hat jetzt im Rahmen des aktuellen Fünfjahresplans Vorgaben für die Weiterentwicklung der Atomenergie gemacht. Derzeit umfasst die Energieerzeugung durch Atomenergie in China 27 Gigawattt(GW). Nach Planung der kommunistischen Partei soll diese Menge bis zum Jahr 2040 auf 120 GW ansteigen.

China wird Atomenergie erst noch massiv ausbauen

An dieser Zahl können Sie nicht nur das massive Wachstum ablesen. Es ist auch erstmals eine konkrete Benennung eines Ziels. Erst vor wenigen Tagen hörte ich die aktuellen Ausführungen eines der großen Urahn Experten in Nordamerika. Amir Adnani, der Vorstandschef von Uranium Energy, sieht gerade den Chinafaktor als ganz entscheidend für die Nachfrageentwicklung auf dem Uranmarkt an.

„Nach einem fünfjährigen Bärenmarkt ist der Boden bereitet für einen deutlichen Anstieg im Jahre 2016 und darüber hinaus“, erklärte Adnani auf der PDAC vor wenigen Tagen in Toronto. Neben dem Ausbau der Energie in China sieht er auch die starke Bestrebung zur Reduzierung des CO2 Ausstoßes als positiv für Uran.

Es besteht eben durchaus das Potenzial die klimaschädliche Energieerzeugung mittels Kohlekraftwerken durch Atomstrom zu ersetzen. Sie sehen ganz klar: Auch wenn die Atomenergie bei uns auf dem Abstellgleis steht, hat sie doch in vielen Ländern weltweit noch eine Zukunft.

16. März 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt