Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

US-Aktien bleiben aussichtsreich

Das erste Quartal des Börsenjahres 2015 liegt hinter uns. Es brachte ein glanzvolles Comeback der europäischen Aktienmärkte. Für den DAX war es das beste Quartal seit dem zweiten Quartal 2003.

In der vergangenen Woche hatte ich Ihnen die guten Aussichten für Europa geschildert. Heute möchte ich einen Blick auf die weiteren Perspektiven an der Wall Street werfen.

Wall Street holt Luft

Überraschend kam sicherlich nicht nur für mich, wie stark die Performance-Schere zwischen Europa und den USA derzeit auseinanderdriftet. Der DAX hat seit Jahresbeginn um 22% zugelegt.

Der Euro Stoxx 50 schaffte immerhin einen Zuwachs 18%. Dagegen beendeten der Dow Jones und der S&P 500 das Quartal nahezu unverändert. Etwas besser schlug sich der Nasdaq 100. Der Technologieindex verbesserte sich seit Januar um gut 2%.

Diese starke Diskrepanz ist zwar ungewöhnlich. Die Tatsache, dass die Wall Street erst einmal Luft holt, ist jedoch kein Grund zur Sorge. Im vergangenen Jahr entwickelten sich US-Aktien deutlich besser als ihre europäischen Pendants. Und ich sehe gute Chancen, dass sich nach der aktuellen Konsolidierung der Aufwärtstrend fortsetzt.

Statistik lässt ein gutes Börsenjahr erwarten

Trotz des eher holprigen Jahresauftakts spricht die Statistik auf jeden Fall dafür, dass 2015 auch an der Wall Street ein gutes Börsenjahr wird. So ist 2015 das dritte Jahr im Präsidentschaftszyklus und damit das statistisch beste.

Seit 1925 verzeichnete der S&P 500 im dritten Jahr des Zyklus in 19 von 22 Jahren Gewinne und verbuchte dabei im Schnitt ein Plus von 18,5%. Seit 76 Jahren endete kein einziges Jahr im Minus.

Noch eine Statistik gefällig? Börsenjahre mit einer „5“ am Ende sind außergewöhnlich gute Aktien-Jahrgänge. Während der vergangenen 130 Jahre verzeichnete der Dow Jones durchschnittliche Gewinne von 28,3%. Innerhalb dieser 13 Jahrzehnte gab es nur ein einziges 5er-Jahr mit einem Minus.

Langfristiges Kaufsignal ist intakt

Wenn Sie den Statistiken glauben, ist für Sie klar: 2015 kann nur ein gutes Börsenjahr werden. Aber Spaß beiseite. Viel wichtiger ist für mich, auf die Signale des Marktes zu hören. Auch wenn die Kurse in New York derzeit auf der Stelle treten – das „große Bild“ ist weiterhin ausgesprochen positiv.

Wie der DAX haben auch die US-Indizes mit dem Ausbruch über ihre alten Höchststände aus den Jahren 2000 und 2007 starke langfristige Kaufsignale geliefert, die nach wie vor intakt sind. Schauen Sie sich den breit gefassten S&P 500 an. Ähnlich wie in den 1980er-Jahren gelang 2013 der Ausbruch aus einer langen Seitwärtsbewegung.

s&p 500

Damals fiel der Startschuss für eine Jahrhunderthausse. Und auch heute haben die Aktienkurse noch reichlich Luft nach oben. Das mittelfristige Kursziel, das sich aus der Höhe des Seitwärtskanals herleiten lässt, liegt bei 2.485 Punkten. Vom aktuellen Niveau entspricht dies einem weiteren Aufwärtspotenzial von rund 20%.

US-Aktien bleiben aussichtsreich

Trotz des eher enttäuschenden ersten Quartals wäre es zu früh, amerikanische Aktien abzuschreiben. Viel spricht dafür, dass sich der langfristige Aufwärtstrend auch an der Wall Street fortsetzt. Sie als Anleger sollten daher auch US-Werte in Ihrem Depot haben. Hält die Schwäche des Euro an, winken neben Kursgewinnen noch zusätzliche Währungsgewinne.

2. April 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt