Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

US-Kohlebranche: Kampf ums Überleben hat begonnen

Bei den Energieträgern ist Kohle ganz klar ein Auslaufmodell. Das zeigt sich an den vielen Firmen aus diesem Sektor die aktuellen um ihr Überleben kämpfen. In den USA haben innerhalb der vergangenen Monate schon etliche große Produzenten Konkurs angemeldet. Und jetzt steht auch die Nummer eins der Branche in USA mit dem Rücken zur Wand.

Peabody Energy Corp. hat nun vor einem Bankrott gewarnt. Aktuell sieht so aus, als ob der größte US-Kohleproduzent schon bald Gläubigerschutz nach dem Chapter 11 in den USA in Anspruch nehmen muss. Zunächst einmal hat das Unternehmen die Zahlung von ausstehenden Darlehenssummen verschoben.

Im Detail geht es um zwei ausstehende Kredite die erst einmal um 30 Tage verlängert worden sind. Sollte es allerdings Peabody Energy innerhalb der nun anstehenden 30 Tage nicht gelingen, das frische Kapital aufzubringen, müsste der Gläubigerschutz beantragt werden und das Unternehmen wäre de facto bankrott.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Jetzt steht auch der größte US-Produzent vor dem Bankrott

Nun ist es in den USA gut möglich, das Geschäft auch längere Zeit unter Chapter 11 weiterzuführen. Dennoch war das Signal für den Markt dramatisch. Wie ernst die Lage bei dem Unternehmen eingeschätzt wird, zeigt der Blick auf die kurzfristige Kursentwicklung bei Peabody Energy. Dort ist der Kurs innerhalb einer Handelswoche um rund 65 % eingebrochen das Unternehmen ist jetzt in der Börse nur noch 136 Mio. Euro wert.

Auf Sicht von drei Jahren summiert sich der Kursverlust auf rund 99 % (!!!). Wie gesagt, hier geht es nicht um einen kleinen Kohleproduzenten. Hier geht es um den größten Kohleproduzenten der USA. Selten ist ein ganzer Sektor so aufs Abstellgleis geraten wie derzeit die Kohleindustrie.

Spätestens seit den Beschlüssen des Klimagipfels in Paris ist jetzt auch dem letzten Investor klar, dass Kohle als Energieträger keine Zukunft mehr hat. Bei dieser Einschätzung sind die Finanzmärkte ganz drastisch daher spielt die Aktie keine Rolle mehr.

In den USA steht die große Energiewende aber noch bevor. Immerhin wird den USA aktuell immer noch knapp ein Drittel der Energie durch Kohle erzeugt. Doch dieser Anteilwird weiter abnehmen – sowie auch die Bedeutung der Kohleaktien.

21. März 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt