Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

V-DAX unterstreicht Aufwärtstrend des DAX 30 Index

„Investoren werden nervöser“, können Sie derzeit in den Börsennachrichten lesen. Harte Fakten bestätigen jedoch nicht, dass Anleger nervös werden.

Im Gegenteil: Das „Angstbarometer“, der Volatilitätsindex des DAX (V-DAX), zeigt eine ruhige und gelassene Marktstimmung.

Kurz zum V-DAX:

V-DAX bildet Marktstimmung ab

Der V-DAX wird anhand gekaufter Call- und Put-Optionen errechnet. Je höher der Anteil gekaufter Call-Optionen ist, desto optimistischer sind die Investoren. Umgekehrt sind sie bei einem hohen Anteil gekaufter Put-Optionen den Märkten gegenüber eher kritisch eingestellt.

Typisch ist, dass die erwartete Schwankungsbreite des DAX (Volatilität) abnimmt, wenn steigende Kurse erwartet werden. Und sie nimmt umso dynamischer zu, je stärker die Anleger eine Abwärtsbewegung erwarten. Entsprechend notiert der V-DAX bei Erwartung steigender Kurse niedrig und bei Erwartung fallender Kurse hoch.

V-DAX zeigt gelassene Investoren-Stimmung

VDAX-Index_2015_04_29

Der V-DAX (hier auf Basis der Wochenschlusskurse) notiert seit 2012 in dem unteren Bereich (grün markiert). Die sehr hohen Notierungen im Jahr 2008 waren auf dem Höhepunkt der Banken- und Finanzkrise.

Die Kursspitze in Jahr 2011 zeigt die deutliche Korrektur, die der DAX 30 Index seinerzeit vollzog. Seitdem die Finanzkrise in ruhigeren Bahnen läuft (oder z.T. auch als beendet gilt), ist der V-DAX rückläufig. Das gilt auch, wenn er nicht mehr im niedrigsten Kursbereich von 10% notiert.

V-DAX zeigt: Investoren werden ruhiger

Aus dem o.a. Chart lässt sich eine einfache Schlussfolgerung ziehen: Die Nervosität der Anleger nimmt mittelfristig ab (und nicht zu, wie eine Nachrichten melden) beziehungsweise hält sich schon lange auf niedrigem Niveau.

V-DAX weist auf neue Allzeithochs im DAX 30 Index hin

Da ein niedriger V-DAX typischerweise mit einem steigenden DAX einhergeht, unterstreicht der V-DAX den aufwärts gerichteten Trend des DAX 30 Index.

V-DAX hat regelmäßig Kursspitzen nach oben

Im o.a. Chart sehen Sie auch nach dem Jahr 2008 regelmäßig „deutliche Zacken“ nach oben. Im Tageschart (hier im Kommentar habe ich den Chart auf Basis der Wochenschlusskurse) sind diese Ausschläge nach oben sogar deutlich höher.

Da gibt es auch kurzfristige Ausschläge bis auf etwa 30%. Diese kommen immer dann auf, wenn es wirkliche Unsicherheit im Markt gibt. So z.B. als im Jahr 2010 die Griechenland-Krise so richtig ins Bewusstsein der Anleger geriet. Einen nachhaltigen Einfluss auf den DAX und den V-DAX hatte das aber nicht.

Ich könnte ja auch auf fallende Märkte setzen

Ich könnte ja auch auf fallende Märkte setzen und Put-Optionen empfehlen. Aber ich sehe die besten Gewinn-Chance unverändert beim Kauf von Call-Optionen auf starke Aktien.

Zum guten Schluss: Heute vor 116 Jahren, also am 29.04.1899, kam Duke Ellington, einer der einflussreichsten amerikanischen Jazzmusiker, zur Welt. Er hinterließ uns die Worte:

„Probleme sind Gelegenheiten zu zeigen, was man kann.“

Ich meine, da es an der Börse viele „Probleme“ zu lösen gibt, ist sie ein wunderbare Institution genau dafür, zu zeigen, was man kann. Ich bemühe mich hier, Ihnen dieses zu ermöglichen. In der Hoffung, dass es gelingt, sende ich beste Grüße

© Rainer Heißmann – Weiterverbreitung nur mit Link auf den Originaltext gestattet

29. April 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi" und "Heißmanns Königsklasse". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rainer Heißmann. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt