Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Varta: Mittelständischer Batterie-Spezialist will an die Börse

Vor wenigen Tagen hat der schwäbische Batterie-Hersteller Varta angekündigt, zurück an den Kapitalmarkt zu wollen.

Im Klartext: Varta will zurück an die Börse und dabei 200 Mio. € einsammeln. Das Geld wird u. a. für eine neue Fabrik benötigt.

Der Traditions-Konzern aus dem schwäbischen Ellwangen will mit dem Geld, das durch den Börsengang eingenommen werden soll, nicht nur eine neue Fabrik finanzieren, sondern auch Zukäufe tätigen.

Die Geschichte der heutigen Varta AG

Bevor ich gleich näher auf das heutige Unternehmen Varta und den geplanten Börsengang eingehe, möchte ich zunächst kurz auf die bewegte Geschichte des mehr als 120 Jahre alten Betriebs eingehen.

Die Geschichte des heutigen Konzerns Varta reicht bis in das Jahr 1887 zurück:

Ursprung der Varta AG war die „Accumulatoren-Fabrik Tudorschen Systems Büsche & Müller oHG“, die am 27. Dezember 1887 von Adolph Müller gegründet wurde.

Später entstand daraus die „Accumulatoren-Fabrik Aktiengesellschaft“ (AFA). Im Jahr 1904 erfolgte die Gründung der Varta GmbH als Tochter- und Vertriebsgesellschaft der AFA.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


1923 übernahm Günther Quandt die Aktien-Mehrheit an der AFA und wurde Vorsitzender des Aufsichtsrats. Anfang dieses Jahrtausends erfolgte schließlich die Zerschlagung durch die Industriellen-Familie Quandt.

Das Geschäft mit Auto-Batterien ging an den US-Automobil-Zulieferer Johnson Controls. Die Haushalts-Batterien wurden an Rayovac (heute Spectrum Brands) verkauft.

Die Mikrobatterien-Sparte – den kleinsten Teil – übernahm der österreichische Investor Michael Tojner über seine Holding Montana Tech.

Tojner, der als Gründer des Wettanbieters bwin bekannt wurde, übernahm später auch die Holding Varta, die 2007 von der Börse genommen wurde.

Tojner möchte im Zuge des geplanten Börsengangs von Varta die Mehrheit an dem Unternehmen behalten.

Deshalb will die Montana Tech Holding von Tojner beim Börsengang auch nur Aktien für maximal 30 Mio. € verkaufen und ihre Beteiligung ansonsten langfristig halten.

Weitere Informationen zu Varta und zum Börsengang

Die heutige Varta AG erzielte im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von knapp 200 Mio. €. 3/4 des Umsatzes erwirtschaftet der Konzern mit Knopfzellen für Hörgeräte, Uhren und Kameras.

Den Rest machen Batterien zur Speicherung von selbst produzierter Energie aus Fotovoltaik-Anlagen (Anlagen zur Gewinnung von Strom durch Sonnen-Energie) aus.

Besonders in diesem Feld will Varta zukünftig stark wachsen. Zukäufe will Varta-Chef Herbert Schein im zersplitterten Markt für Energiespeicher tätigen.

Man sei an diesem Markt schon sehr intensiv dran, heißt es seitens des Unternehmens.

Zudem forscht Varta derzeit gemeinsam mit Konzernen wie Daimler und Porsche sowie der Fraunhofer-Gesellschaft an sogenannten Power-Caps.

Diese sollen u. a. im großen Stil Schwankungen in der Stromversorgung ausgleichen und bei der Speicherung von Brems-Energie in Autos helfen können.

Bei Mikro-Batterien, wo sich Varta mit Lithium-Ionen-Knopfzellen für Hörgeräte zusammen mit Rayovac als weltweit führend sieht, geht es dagegen eher um organisches Wachstum (also Wachstum aus eigener Kraft).

Zu diesem Zweck soll eine neue Montage-Linie in Europa für 50 Mio. € gebaut werden. Dieses Geld soll z. T. der geplante Börsengang einbringen.

Medien-Berichten zufolge sei der Börsengang noch für diesen Monat geplant – spätestens jedoch im Dezember. Ich werde Sie darüber an dieser Stelle weiter auf dem Laufenden halten.

7. November 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Tobias Schöneich. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt