Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Verkehrte Börsenwelt: Überall Krisen, aber Wall Street steigt auf Rekordstände

Wir erleben unglaubliche Zeiten an der Börse: Trotz der immensen Krisen rund um den Globus steuern zahlreiche Indizes auf neue Rekordstände zu.

Das gilt v. a. für die USA, den größten Aktienmarkt der Welt. Dort sind in dieser Woche sowohl der wichtige S&P500 als auch der Dow Jones Industrial auf neue Rekordstände geklettert.

Dabei sind die Risiken für Rückschläge aktuell wieder massiv gestiegen. Die Bewertungen an der Wall Street sind zuletzt massiv gestiegen. Das lässt sich einfach an den erzielten Gewinnen der vergangenen 12 Monaten erkennen.

Wall Street schon jetzt klar überbewertet

I. d. R. werden zur Aktienbewertung mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) immer die anstehenden Gewinne herangezogen. Doch sehr viel aussagekräftiger sind doch die tatsächlich erzielten Gewinne.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Und wenn man hier die erzielten Gewinne der vergangenen 12 Monate heranzieht, kommt der S&P 500 Index auf ein extrem hohes KGV von 24.

Das ist v. a. so besorgniserregend, weil das ein Index mit 500 Unternehmen ist, der die aktuelle Wirtschaftslage in den USA gut abbildet.

Nur für Sie zum Vergleich: Der DAX notiert derzeit bei einem KGV von deutlich unter 15. Der Wert von 24 für einen Index wie den S&P 500 ist schon extrem hoch.

Gleichzeitig finde ich auch immer wieder spannend, wie oft doch die Gewinn-Schätzungen für die Unternehmen verändert werden. Zuletzt wurden die Schätzungen im Übrigen immer weiter nach unten angepasst.

Anfang des Jahres lagen erwarteten die Wall Street Analysten noch einen Gewinnzuwachs von 10 bis 12%, doch davon ist jetzt nicht mehr viel übrig geblieben.

Es ist wirklich spannend, ob die US-Unternehmen in der aktuellen angelaufenen Berichts-Saison tatsächlich überhaupt noch einen Gewinn-Anstieg im Verhältnis zum vergangenen Jahr erzielen können.

Spekulanten treiben den nächsten Crash an

Wenn jedoch die Kurse immer weiter steigen – die Gewinne aber nicht, bildet sich hier eine massive Spekulations-Blase auf. Ein erstes Signal sind hier die jetzt erreichten Rekordstände an der Wall Street.

Ich sage schon seit Langem: Wenn die reale Wirtschaft und die Börsenkurse nicht mehr zusammenpassen – und genau das erleben wir derzeit in den USA – dann läuft das in den allermisten Fällen auf einen Crash hinaus.

Es bleibt eben dabei: Die Börse kann langfristig nicht stärker steigen als die reale Wirtschaft.

15. Juli 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Günter Hannich. Über den Autor

Günter Hannich, Bestseller-Autor und gefragter Experte auf dem Gebiet Kapitalschutz, unter anderem bei n-tv. Er steht mit dem „Crash Investor“ ab sofort zur Verfügung, um sein persönliches Wissen zu teilen. Für Ihre ­Sicherheit.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Günter Hannich. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt