Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Verpassen Sie nicht die nächste Wall Street-Rallye!

Gestern konnte ich Ihnen von einem frisch erreichten Meilenstein im DAX 30 berichten:

Nach der Überwindung des seit April 2015 gültigen Abwärtstrends kann der deutsche Leitindex nun den Fokus auf das im selben Monat markierte Allzeithoch bei 12.390 Punkten richten.

Gute Nachrichten also für die Anleger, die in deutsche Aktien investieren. Doch wie sieht die Lage an der Wall Street aus?

Waren die Vorschuss-Lorbeeren gerechtfertigt?

Anfang Juli waren die Leitindizes Dow Jones und S&P 500 bekanntlich bereits in völlig neue Kursdimensionen aufgebrochen – kurz vor Beginn der Quartalsberichts-Saison in den USA.

Diese Kursgewinne waren mithin so etwas wie ein Vorgriff auf Quartals-Zahlen, die über den eher trüben Erwartungen liegen.

Wir erinnern uns: Die Analysten erwarteten im Konsens einen durchschnittlichen Gewinn-Rückgang um -6,2% gegenüber dem entsprechenden Vorjahres-Quartal.

Trübe Erwartungen schon jetzt übertroffen

Bis dato haben fast 91% der 500 im S&P 500 vertretenen Gesellschaften über den Geschäfts-Verlauf im 2. Jahresviertel berichtet.

Somit sind die veröffentlichten Daten „belastbar“ genug, um daraus einen Trend für das wahrscheinliche Endergebnis abzuleiten:

Mit einem durchschnittlichen Gewinn-Rückgang von -3,7% wurde die Erwartung der Analysten deutlich übertroffen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Ebenfalls positiv: Der Abwärtstrend der vorhergehenden Quartale wurde endlich durchbrochen. Im 2. Quartal lag der Gewinn-Rückgang noch bei -7,3%.

Ähnliches gilt auch für die Umsätze: Zwar verbuchen die US-Unternehmen im Schnitt noch immer einen Rückgang um -0,7%. Damit wurde indes der Wert des 1. Jahresviertels von durchschnittlich -1,5% mehr als halbiert.

Energie-Sektor zieht alle runter

Wie von mir in den vergangenen Analysen zu den Quartals-Berichten stets angemerkt, ist der Energie-Sektor seit etwa 6 Quartalen ein wesentlicher Faktor für die Rückgänge bei Umsatz und Gewinn.

Dieser Bereich litt maßgeblich unter der Viertelung des Ölpreises vom Sommer 2014 bis Januar dieses Jahres.

Wie sehr der noch immer vergleichsweise niedrige Ölpreis die Gesellschaften des Energiesektors belastet, zeigen die Ergebnisse des 2. Jahresviertels:

Die Gewinne lagen -79% unter dem vergleichbaren Vorjahreswert, die Umsätze -24,4% niedriger!

Wenn wir die Ergebnisse des Energie-Sektors aus den bisher vorliegenden Quartals-Zahlen heraus rechnen, sehen wir sogar ein minimales Gewinn-Wachstum von +0,1% sowie einen Umsatz-Zuwachs von +2,4% gegenüber dem 2. Quartal 2015!

Technologie-Aktien: Jagdsaison auf neue Rekorde ist eröffnet

Die von den Marktteilnehmern Anfang Juli gewährten „Vorschuss-Lorbeeren“ haben sich mithin als gerechtfertigt erwiesen. Und mittlerweile sind auch die vor 5 Wochen noch „hinterher hinkenden“ Nasdaq-Indizes auf Rekordjagd gegangen.

Schauen wir dazu einmal gemeinsam auf den Nasdaq 100 als Stellvertreter für die US-Technologie-Aktien:

nasdaq100-11-08-2016

Nasdaq 100: Die Jagdsaison auf neue Rekorde ist eröffnet

Am Dienstag kletterte der Nasdaq 100 auf 4.811 Punkte. Damit wurde das Allzeithoch aus dem Jahr 2000 um nur 5 Zähler verfehlt. Eine neue historische Bestmarke dürfte indes nur noch eine Frage von Tagen sein.

Denn: Der jüngste Rücksetzer im 50-Tage-Momentum sieht gefährlicher aus als er es in Wahrheit ist. Vielmehr ist dies die erste wirkliche Korrektur nach dem Ausbruch über den im April etablierten Abwärtstrend.

Tatsächlich liefert das letztliche Tief des Rücksetzers schon bald den zweiten Punkt für das Einzeichnen einer Aufwärtstrend-Linie. Diese Trend-Linie kann dann nach dem Überbieten des Zwischenhochs vom 1. August eingetragen werden.

Fazit

Falls Sie bislang den Einstieg an der Wall Street verpasst haben sollten, dann bietet Ihnen der Markt aktuell eine 2. Chance dazu an.

Für die Rallye wird der sich abzeichnende Trend der zu Ende gehenden Quartalsberichts-Saison sorgen, der die trüben Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen hat.

Den im Vorgriff auf die Quartals-Zahlen erzielten Allzeithochs von Dow Jones und S&P 500 werden in Kürze dann auch neue historische Bestmarken in den Technologie-Indizes Nasdaq 100 und Nasdaq Composite folgen.

Neue Rekorde locken jedoch erfahrungsgemäß immer neue Käuferschichten an. Somit geht die Rallye an der Wall Street in Kürze erst richtig los!

11. August 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Andreas Sommer. Über den Autor

Andreas Sommer ist ein absoluter Börsen-Profi. Der gelernte Bankkaufmann war 10 Jahre als Wertpapierberater bei einer großen deutschen Bank tätig.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Andreas Sommer. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt