MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Volkswagen Aktie: Autobauer glänzt auch in 2012

Nach dem Rekordjahr 2011 ist die Volkswagen AG (WKN 766403) scheinbar auch im laufenden Geschäftsjahr auf Kurs.

Die Zahlen des deutschen Autobauers zum Auftaktquartal konnten auf ganzer Linie überzeugen und so sind auch die Aussichten für das Gesamtjahr sehr ordentlich.

Die Volkswagen AG hat momentan den Vorteil, dass man – mit Ausnahme der weiterhin schwächelnden Seat – mit allen Marken und in allen Regionen Wachstum generieren kann.

Dass der Konzern krisenbedingt etwas weniger Autos in Südeuropa absetzt, fällt dabei fast gar nicht ins Gewicht. Die Performance der Volkswagen Aktie war seit der letzten Analyse des Titels nur durchschnittlich, dabei ist das Papier aus fundamentaler Sicht weiterhin unterbewertet.

VW: Starker Auftakt im Geschäftsjahr 2012

Für die Volkswagen AG fängt das Geschäftsjahr 2012 so an wie das vergangene aufgehört hat – nämlich eindrucksvoll. Im Auftaktquartal konnte der Automobilkonzern ein Umsatzwachstum von rund 26 Prozent erreichen.

Daneben konnte die Aktiengesellschaft auch das operative Ergebnis um etwa zehn Prozent auf 3,2 Milliarden Euro verbessern, obwohl man in Wolfsburg hohe Investitionskosten zu verzeichnen hatte.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Das Ziel der Konzernspitze ist es, das Rekordergebnis von 2011 erneut erreichen und unter Umständen sogar toppen zu können.

Die Volkswagen Aktie ist weiterhin nicht zu teuer

Mit einem 7er KGV und dem starken PEG von 0,8 ist die Volkswagen Aktie nach wie vor nicht zu teuer. Auch das Kurs-Buchwert-Verhältnis (0,9) und das Kurs-Umsatz-Verhältnis (0,4) sprechen für eine aus fundamentaler Sicht Unterbewertung des Titels.

Die solide Eigenkapitalquote von rund 25 Prozent und die Dividendenrendite von 2,3 Prozent sind ebenfalls ordentlich, wenngleich nicht ganz so herausragend wie die übrigen Kennzahlen.

Wachstum in fast allen Regionen

Für die Volkswagen AG verspricht 2012 erneut ein erfolgreiches Jahr zu werden. Der Autobauer glänzt mit eindrucksvollen Zahlen im Auftaktquartal. In den ersten drei Monaten verkaufte VW etwa 2,26 Millionen Fahrzeuge – das sind gut elf Prozent mehr als in der Vorjahresperiode.

In allen wichtigen Regionen der Welt verzeichnen die Wolfsburger Wachstum. Besonders Asien und Amerika sind weiterhin die Treiber der guten Entwicklung von Volkswagen. Der Absatz von VW, Audi und Co ist mehr als zufriedenstellend, lediglich Seat enttäuscht diesbezüglich.

Das berühmte Haar in der Suppe findet man natürlich auch bei der Volkswagen AG: Die Fusion mit Porsche verzögert sich weiterhin und die Kosten dafür fallen wohl höher aus als geplant.

Trotz dieses Mankos bleiben die Aussichten für die VW AG sehr ordentlich und auch die Aktie hat nicht zuletzt aufgrund der fundamentalen Kennzahlen Potenzial.

Zahl des Tages: Etwa 2,26 Millionen Fahrzeuge verkaufte die Volkswagen AG allein im Auftaktquartal 2012.

Aktueller Kurs der Volkswagen Aktie

Fundamentalanalyse der Volkswagen Aktie

Volkswagen Aktie

* Bewertung nach Schulnotensystem

Die Kennzahlen und Auswertungen richten sich im Kern nach Benjamin Grahams Fundamentalanalyse: https://www.gevestor.de/shop/details/intelligent-investieren.html

15. Juni 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sebastian Grünewald. Über den Autor

Sebastian Grünewald ist freier Autor und Redakteur mit mehrjähriger Erfahrung. Er vermittelt einer breiten Leserschaft ökonomische Zusammenhänge und Themenfelder wie private Vorsorge und Geldanlage mit einfachen Worten.