Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Vom leidigen Griechenland-Thema zur Quartalsberichtssaison

Endlich ist das Theater um Griechenland vorbei. Nach monatelangem Gezerre ist bei der griechischen Regierung letztendlich der Sinn für die Realität eingekehrt. Und das bedeutet eben nun mal (notwendige) Reformen für neue Kredite – auch wenn dies die Bevölkerungsmehrheit im Referendum anders gesehen hat.

Hauptbelastungsfaktor fällt weg

Für die Börsen spielt es keine Rolle, welche konkreten Spar- und Reformauflagen Griechenland auferlegt bekommt. Hauptsache das Thema ist endlich durch und der Hauptbelastungsfaktor der vergangenen Wochen vom Tisch. Unsicherheit mögen die Märkte eben nicht.

Jetzt können sich die Anleger wieder den eigentlichen Themen der Börse zuwenden: Konjunktur- und Unternehmensdaten. Da passt es gut, dass es in den kommenden Wochen eine Flut von Quartalsdaten geben wird, erst in den USA, dann in Europa.

Alcoa hat die Quartalsberichtssaison bereits eröffnet

Bei dem ganzen Trubel um Griechenland ist der Beginn der Quartalsberichtssaison nahezu untergegangen. Mitte vergangener Woche veröffentlichte der US-Aluminiumhersteller Alcoa wie üblich als erster Großkonzern seine Quartalszahlen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Nachdem das vom ehemaligen Siemens-Chef Klaus Kleinfeld geführte Unternehmen in den vergangenen Quartalen oftmals für gute Laune sorgte, fielen die Zahlen dieses Mal durchwachsen aus: Der Umsatz kletterte um 1% auf 5,9 Mrd. US-Dollar, der Gewinn konnte um 1,4% auf 140 Mio. US-Dollar gesteigert werden. Immerhin ein Wachstum, doch die Prognosen lagen leicht darüber.

Negativer Währungseinfluss aufgrund des starken US-Dollars hält sich in Grenzen

Die breite Masse der US-Unternehmen dürfte erneut relativ gute Quartalsbilanzen vorlegen. Schon im 1. Quartal lag der durchschnittliche Gewinnzuwachs ohne den Energiesektor bei beachtlichen 8,6%.

Ein erstaunlich gutes Ergebnis, da viele Anleger und Analysten im Vorfeld vor negativen Einflüssen des starken US-Dollars gewarnt hatten.

Eine Erklärung dafür ist, dass bei den Weltkonzernen, die bedeutende Umsätze und Gewinne außerhalb des Dollarraums erzielen, auch entsprechende Kosten in anderen Währungen anfallen. Dies mindert den Währungseinfluss auf das Zahlenwerk ab.

Da der Dollaranstieg im 2. Quartal gestoppt wurde, dürfte es von dieser Seite keine negativen Überraschungen mehr geben.

Gute Chancen auf neue Rekordhochs an der Wall Street

Ich gehe davon aus, dass wir erneut eine recht gute Quartalsberichtssaison erleben werden. Sicherlich werden einzelne Enttäuschungen nicht ausbleiben, aber die breite Masse wird die Erwartungen treffen bzw. leicht übertreffen

Damit stehen die Chancen gut, dass die US-Börsen, die nur wenige Prozentpunkte von ihren Allzeithochs entfernt sind, sich auf den Weg zu neuen Höhen machen. Dies würde wiederum charttechnisch orientierte Anleger zum Einstieg animieren und den Aufwärtstrend verstärken.

Nachdem die US-Börsen den europäischen Aktienmärkten im 1. Halbjahr hinterherhinkten, könnten sie sich im 2. Halbjahr somit zur treibenden Kraft der Weltbörsen entwickeln.

14. Juli 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Sascha Mohaupt. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt