Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

VW: Der Investor hinter dem Zuliefer-Streit

Der deutsche Leitindex DAX konnte heute wieder zulegen und kletterte auf 10.592 Punkte. Positive Konjunktur-Daten aus dem Euro-Raum zeigen, dass der erste „Brexit-Schock“ schnell verdaut wurde.

Zu den größten DAX-Gewinnern gehörte die VW-Aktie. Der größte deutsche Autohersteller stand in den vergangenen Tagen wegen eines Konfliktes mit 2 seiner Zulieferer in den Schlagzeilen.

Für VW führte dieser Konflikt zu einem beträchtlichen Schaden, da die Produktion zeitweise unterbrochen werden musste.

Betroffen von diesem Konflikt waren 28.000 Mitarbeiter und v. a. die Produktion des Modells Golf im Stammwerk in Wolfsburg.

Heute wurde bekannt, dass sich VW mit seinen beiden Zulieferern nach einem 19-stündigen Verhandlungs-Marathon geeinigt hat und die Produktion rasch wieder aufgenommen werden soll.

Zu den Produktionsstopps bei VW kam es, weil sich die beiden Zulieferer Car Trim und ES Automobilguss weigerten, VW weiter mit Teilen zu beliefern.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Auslöser des Streits soll ein Streit um die Kündigung von Aufträgen gewesen sein.

Näheres zu den Hintergründen ist bislang ebenso wenig bekannt wie die Details der Einigung, die heute von VW verkündet wurde.

Einige andere Informationen sind aber sehr wohl bekannt. Und mit diesen möchte ich Sie jetzt versorgen.

Bosnischer Zulieferer steckt hinter Produktions-Stillstand bei VW

Hinter dem zwischenzeitlichen Produktions-Stillstand bei VW steckt ein Autozulieferer aus Bosnien-Herzegowina, zu dessen Umfeld die beiden bereits angesprochenen Zulieferer Car Trim und ES Autoguss zählen.

Bei dem bosnischen Zulieferer handelt es sich um die Prevent-Gruppe. Die Prevent-Gruppe hat ihren Hauptsitz zwar in Slowenien, doch groß geworden ist das Unternehmen in Bosnien-Herzegowina.

In Bosnien ist der Konzern mit seinen insgesamt 15 Produktions-Standorten und einer eigenen Bank einer der größten Arbeitgeber. Nach eigenen Angaben beschäftigt die Firma dort 6.500 Mitarbeiter.

Hinter dem Unternehmen Prevent steckt die bosnische Unternehmer-Familie Hastor.

Nijaz Hastor, ein bosnischer Ingenieur, soll vor dem Bosnien-Krieg jahrelang in leitender Position im bosnischen Automobilwerk Tvorinica Automobila Sarajewo (TAS) tätig gewesen sein.

Nach dem Krieg schaffte er es, mehrere Zuliefer-Betriebe zu übernehmen und diese kräftig auszubauen. Inzwischen sind die Unternehmen der Familie Hastor auch in Bereichen außerhalb der Automobil-Industrie tätig.

Familie Hastor ist in Deutschland auf Einkaufstour

Nijaz Hastor kaufte im März dieses Jahres über seine Investment-Firma Halog 10,2% der Anteile an dem deutschen Autozulieferer Grammer und baute diese Beteiligung kürzlich sogar auf 15% aus.

Insider sind davon überzeugt, dass es dabei nicht bleiben wird und Hastor seine Grammer-Beteiligung aufstocken wird.

Kenan Hastor, einer der beiden Söhne von Nijaz, hat sich über die Beteiligungs-Gesellschaft Tahoe Investment, bei der er als Geschäftsführer fungiert, bei dem deutschen Küchen-Hersteller Alno eingekauft.

Und er könnte über ein Options-Geschäft bald zweitgrößter Einzel-Aktionär des angeschlagenen Unternehmens werden.

Wie Sie sehen, ist die Familie Hastor zuletzt hierzulande sehr aktiv gewesen. Daher sollten Sie sich den Namen Hastor merken. Ich bin überzeugt davon, dass Sie diesen Namen in der Zukunft noch häufiger lesen oder hören werden.

23. August 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rolf Morrien. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt