Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Apple: Neues Potential mit Geschäftskunden. Die Chancen für die Aktie

Wie häufig wurde Apple in den vergangenen Jahren schon ein Mangel an Innovationskraft vorgeworfen! Das Unternehmen ruhe sich aus auf dem Erfolg von iPhone und iPad und versäume es dabei, Neues hervorzubringen, hieß es immer wieder.

Die Weiterentwicklungen von Gerätegeneration zu Gerätegeneration sorgten zunehmend für gerümpfte Nasen bei der Produktvorstellung im September. Sicherlich, hier und da gab es Verbesserungen, doch große Sprünge schienen auszubleiben.

Und es ist wahr: Auf eine so marktrevolutionierende Neuerung wie einst die Einführung des Touchpad-Smartphones oder wenig später des ersten Tablets wartet man seither vergebens.

Doch das ist nicht weiter schlimm, vor allem nicht für Apple und seine Anleger. Denn der Erfolg gibt dem Unternehmen recht: Jahr für Jahr bilden sich lange Schlangen vor den Apple-Stores, wenn das neueste iPhone auf den Markt kommt, und Jahr für Jahr können neue Absatzrekorde vermeldet werden, selbst wenn sich das neue Gerät nur in Finessen vom Vorgänger unterscheidet.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Aktie legt 2014 um 60 Prozent zu

Für die Aktie ging es 2014 folgerichtig auch weiter kräftig aufwärts und markierte im Herbst einen Rekord: Mehr als 700 Milliarden Dollar war Apples bis dato höchster Börsenwert. Nie war ein Unternehmen wertvoller.

In Euro legte die Aktie im vergangenen Jahr um satte 60 Prozent zu. Gestartet bei rund 55 Euro, pendelte das Papier zunächst monatelang um diesen Wert, ehe es im Frühsommer zur Aufholjagd ansetzte und fortan nur noch eine Richtung kannte: nach oben.

2015-01-09 Apple

Zum Jahreswechsel nun lag der Kurs bei knapp 95 Euro, und viele Analysten sehen noch Luft nach oben. Aktuell gelten überwiegend Kaufempfehlungen, das Kursziel wird bei gut 100 Euro angesetzt.

Und dafür gibt es gute Gründe. Zum einen dürften Apples Kult-Geräte auch in diesem Jahr wieder unter vielen Weihnachtsbäumen gelandet sein, was den Absatz im letzten Quartal deutlich angeschoben haben dürfte. Seit Jahren schon verkauft Apple in der Zeit von Oktober bis Dezember mit Abstand die meisten seiner Geräte.

Zum anderen stehen aber auch tatsächlich Innovationen ins Haus. Eine Kooperation mit IBM zielt auf die Geschäftskunden. Apple und IBM entwickeln Apps zur Vereinfachung von Geschäftsabläufen.

Verheißungsvolle Zusammenarbeit mit IBM

Dabei soll nicht einfach Firmensoftware vom PC auf mobile Geräte transferiert werden. Stattdessen sollen auch Daten mit einfließen, die gerade von diesen mobilen Geräten gesammelt werden, etwa die GPS-Daten zur Geräteortung.

Die Zielgruppe ist breit aufgestellt, ihre Bedürfnisse dementsprechend vielfältig. Zu den ersten Kunden zählen etwa Air Canada, das Telekommunikationsunternehmen Sprint oder der Finanzdienstleister Citi. Auch deutschsprachige Unternehmen könnten bald folgen, es laufen bereits Gespräche mit potenziellen Abnehmern in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Sollte sich die neue Strategie als Erfolg erweisen, würde Apple gleich in mehrfacher Hinsicht triumphieren. Zahlungskräftige Geschäftskunden würden längerfristig nicht nur an die Software, sondern auch an Apples Hardware-Geräte gebunden, was wiederum die Absatzzahlen in dem Segment zusätzlich absichern dürfte. Und auch aus den riesigen Datenmengen, die auf diese Weise gesammelt werden, könnte sich noch Kapital schlagen lassen.

Als Apple-Anleger darf man also durchaus gespannt sein auf die weitere Entwicklung dieses noch jungen Geschäftszweigs und sich freuen auf ein voraussichtlich wieder mal erfolgreiches neues Jahr.

9. Januar 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt