Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wie Sie 5% billiger an Aktien kommen!

Das geht doch gar nicht, ich muss doch den Aktienkurs bezahlen!

Im Grunde genommen haben Sie schon Recht, aber es gibt einen Trick, wie Sie billiger an Aktien herankommen und dieses Konstrukt sogar in unsicheren Phasen als eine Art Absicherung nutzen können.

Es geht!

Die Aktie an sich ist ein Wertpapier, welches an einem Handelsplatz, der Börse, gehandelt wird.

Wertpapiere werden aber nicht nur allein gehandelt, sondern um ein Wertpapier herum werden oftmals allerhand andere Finanzprodukte entwickelt, die ebenfalls handelbar sind.

So gibt es beim Großteil der Aktien verbriefte Rechte, die einen Kauf oder Verkauf dieser Aktie zu bestimmten Kursen und innerhalb einer bestimmten Zeitspanne erlauben. Das sind Calls und Puts.

Diese werden ebenfalls an der Börse gehandelt, in Deutschland an der EUREX, der deutschen Terminbörse.

Die Annahme

Der geregelte und übersichtliche Handel an der EUREX ermöglicht uns, mit diesem Instrument zu arbeiten. Gehen wir einmal davon aus, Sie interessieren sich für die Daimler-Aktie, aktueller Kurs 35,50 Euro.

Sie möchten 100 Aktien kaufen, aber nicht direkt, sondern zu einem tieferen Kurs. Beispielsweise für 33,00 Euro.

Jetzt würde Ihre Bank Ihnen sagen, legen Sie ein Kauflimit für 33 Euro in den Markt. Soweit, so gut!

Jetzt betrachten wir einmal Folgendes: Ein Put stellt ein verbrieftes Recht dar, welches dem Käufer der Put-Option einräumt, die zugrundeliegende Aktie für einen fest geschriebenen Preis (den Basispreis der Put-Option), innerhalb einer bestimmten Zeitspanne (der Laufzeit der Option), zu verkaufen.

Damit wäre uns jetzt nicht gedient, denn wir wollen die Aktie ja kaufen, nicht verkaufen.

Nehmen wir eine Call-Option, hilft uns das auch nicht, wir würden zwar kaufen, bezahlen dafür aber eine Prämie und kaufen demnach teurer ein.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


So machen Sie es

Jetzt drehen wir die Sache einmal um: Sie treten als Verkäufer der Put-Option auf. Will heißen, Sie verkaufen eine Put-Option an einen Dritten, der damit von Ihnen das Recht erwirbt, Daimler-Aktien an Sie zu verkaufen!

Damit haben wir es! Denn der Put-Käufer, der Ihnen dieses Recht abkauft, bezahlt dafür einen Preis, die so genannte Prämie. Diese kassieren Sie.

Am Ende der Laufzeit wird Ihnen der Put-Inhaber dann die Aktien zu dem Basispreis verkaufen, wenn der Aktienkurs unterhalb dieses Preises liegt. Die anfangs von Ihnen vereinnahmte Prämie bleibt davon unberührt. Die ist Ihnen, egal was passiert.

Praktisches Beispiel:

Bleiben wir bei den in der Annahme getroffenen Wünschen. Sie möchten 100 Daimler-Aktien für 33 Euro erwerben, der Aktienkurs liegt bei 35,50 Euro.

Schauen wir uns zunächst den Kurs der Put-Option auf Daimler mit der Basis 33 und der Laufzeit 21.09.2012 an.

Put-Preise Daimler LZ 21.09.12 (Kurs vom 21.06.12 9:10)

Sie sehen einen Kurs von 1,66 Euro im Mittel.

Da wir 100 Aktien für 33,00 Euro kaufen wollen, müssen wir nun 100 Put-Optionen mit einem Basispreis von 33 verkaufen. Das machen wir und nehmen 166 Euro ein.

(In der Realität verkaufen Sie 1 Kontrakt dieser Put-Option. Kontrakt ist die kleinste Handelseinheit und umfasst an der EUREX 100 Optionen, passt also)

Was passiert jetzt am 21.09.12?

1. Daimler notiert im Kurs unter 33,00 Euro

2. Daimler bleibt bei 35,50 Euro

3. Daimler fällt auf 33,00 Euro

1. Wenn der Daimler-Kurs am 21.09. unterhalb von 33,00 Euro notiert, dann wird der Put-Inhaber Ihnen gegenüber sein Recht ausüben und Ihnen 100 Daimler-Aktien für 33,00 Euro verkaufen.

Fazit: Sie haben Ihre 100 Daimler-Aktien für 33,00 – 1,66 = 31,34 Euro gekauft! Macht eine Ersparnis von +5%!!!

2. Der Put-Inhaber wird sein Recht nicht ausüben, denn würde er Ihnen die Aktien für 33,00 Euro verkaufen, dann könnten Sie diese direkt für 35,50 Euro am Aktienmarkt verkaufen. Er wird das Recht verfallen lassen.

Fazit: Nichts passiert! Sie haben aber die Prämie von 166,- Euro kassiert und damit verdient. Da Sie für den Put-Verkauf lediglich eine Margin von zurzeit 170 Euro hinterlegen müssen, haben Sie bezogen auf das Investment +97,6% Plus gemacht.

Bezogen auf die komplett für den Kauf von 100 Daimler-Aktien benötigte Summe haben Sie 5% Plus gemacht. In nur 3 Monaten. Macht eine Jahresrendite von +20%, auch nicht schlecht. Nachteil: Allerdings haben Sie auch keine Daimler-Aktien.

3. Gleiches wie unter 2. gilt für alle Daimler-Kurse oberhalb oder gleich 33,00 Euro.!

Resumeè:

Sie können mit dieser Strategie tatsächlich Aktien billiger einkaufen, wenn Ihr Investmentwunsch einigen Rahmenbedingungen entspricht. Auf diese Weise wird nur ein Bruchteil an Kapital benötigt, bis Sie die Aktien zu dem tieferen Kurs erhalten.

Tipp für unsichere Phasen:

Verkaufen Sie Puts mit sehr tiefen Basispreisen, entweder der Markt crasht und Sie erhalten die Aktien sehr günstig oder Sie verdienen ein wenig Geld. In unserem Beispiel könnte man den 25er-Put verkaufen.

Put-Preis Daimler, LZ 21.09.12 Basis 25

Bei einem Kurs von 0,30 Euro nehmen Sie immerhin 30,- Euro pro Kontrakt ein, also etwa 1% des Aktienkurses! Macht eine Jahresverzinsung von 4% und die Gewissheit, Daimler erst bei 25,00 Euro zu erhalten, also 30% unter dem aktuellen Aktienkurs.

Es gibt viele Spielvarianten mit diesem Instrument, Großinvestoren und Banken nutzen dies schon Jahrzehnte. Jetzt ist es auch für den Privatanleger leicht möglich, derartige „Vergünstigungen“ zu erreichen.

Mehr zum Thema: Aktien: Wie gut kennen Sie sich aus? Machen Sie den Test!

21. Juni 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rolf Morrien. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt