Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wolfgang Haug: Die Finanzkrise ist nur die Spitze des Eisbergs

Anlässlich der Veröffentlichung seines Buches „Hightech-Kapitalismus in der großen Krise“ von Wolfgang Fritz Haug führte GeVestor ein exklusives Interview mit dem Autor:

GeVestor: Woher rührt Ihr Interesse an wirtschaftswissenschaftlichen Fragestellungen als Professor für Philosophie?

Wolfgang Haug: Wir müssen die Verhältnisse denken, wenn wir in ihnen klar denken wollen. Und die gesellschaftlichen Verhältnisse ankern nun einmal in der Ökonomie.

GeVestor: Wie haben Sie die weltweite Finanzkrise bisher erlebt?


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Wolfgang Haug: Als seither nicht abreißende Fortsetzungsgeschichte mit einem Szenenwechsel nach dem anderen, eine Geschichte, die das Schlimmste noch in petto haben könnte. Die Finanzkrise ist nur die Spitze des Eisbergs. Meine Forschungen haben mich zu dem Schluss geführt, dass wir Zeugen einer Großen Krise des computerbasierten oder Hightech-Kapitalismus sind.

Es ist eine strukturelle Krise an allen Fronten zugleich: der Ökonomie, der innergesellschaftlichen wie der internationalen Hegemonieverhältnisse sowie unserer Reproduktions- und Naturverhältnisse. Oder wie Javier Solana zu Beginn dieses Jahres gesagt hat: „Nie zuvor in der neueren Geschichte fiel eine Rezession mit so immensen geopolitischen Veränderungen zusammen.“

GeVestor: Wie bewerten Sie persönlich die Rolle von Gold als Anlagemöglichkeit in der heutigen turbulenten Zeit?

Wolfgang Haug: Als Selbstwert ist Gold beständig, sein Preis aber bewegt sich auf einer Schaukel aus erwarteten Erwartungen.

GeVestor: Wie schätzen Sie wird es in den USA nach der Präsidentschaftswahl weitergehen?

Wolfgang Haug: Das hängt davon ab, wer gewählt wird. Wie sagte doch Lorenz Jäger in der Frankfurter Allgemeinen im Herbst 2011: „Neokonservativ, das ist, diesseits und jenseits des Atlantik, die eigentliche Kriegspartei.“ Die Frage ist doch: Werden die USA, die mit ihren 4,5 Prozent der Weltbevölkerung für ein Fünftel des Produkts, aber für die Hälfte der Militärausgaben der Welt gut sind, ihre Relativierung durch den Aufstieg Chinas friedlich gestalten? Oder werden sie als blinden Fluchtweg der Interessengegensätze aus der Großen Krise den Großen Krieg heraufbeschwören?

Wolfgang Fritz Haug war von 1979 bis 2001 Professor für Philosophie an der Freien Universität Berlin. Er ist Mitglied der Leibniz-Sozietät Berlin sowie Herausgeber zahlreicher Fachpublikationen. Lesen Sie hier mehr über den Autor.

Das Buch ist im Argument Verlag erschienen und kostet 19,50€.

9. Juli 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt